Flugzeug zu leise A380-Piloten klagen über Schlafprobleme

Flüster-Flieger in der Kritik: Die Piloten der Fluglinie Emirates beschweren sich darüber, dass der Antrieb des Mega-Jumbos A380 zu leise sei - in ihrer Schlafkabine an Bord stört sie deshalb der Lärm von Toilettenspülung und schreienden Kindern.


Schlafprobleme wegen zu leiser Triebwerksgeräusche: Für Piloten der Emirates bedeutet die gute Schallisolation des Riesenjumbos A380 einen erheblichen Komfortverlust. Denn im Vergleich zu anderen Langstreckenflugzeugen werden im neuen Airbus die Geräusche aus der Kabine kaum durch Fluglärm übertönt.

A380 der Emirates: Zu leise zum Schlafen?
Airbus

A380 der Emirates: Zu leise zum Schlafen?

Mehrere Piloten beschwerten sich bereits über den Lärm schreiender Kinder oder der Toilettenspülung, wie die Branchen-Internet-Seite "Flight Global" berichtet. Auch Passagiere, die die Tür des Ruheraums mit der Toilettentür verwechseln und an der Klinke rütteln, stören bei der Entspannung über den Wolken.

Die Fluglinie hat jetzt Airbus gebeten, eine Lösung des Problems zu schaffen, ohne das Gewicht des Fliegers dadurch stark zu erhöhen. Es sei nicht praktikabel, die Wände des Ruheraums zu isolieren, der sich hinter dem Hauptdeck der Economy-Klasse befindet, sagte Ed Davidson, Flottenkapitän der Emirates. Eine mögliche Option seien leichtgewichtige Sound-Generatoren, die gleichmäßigen Schall erzeugen.

"Wir bekommen viele Beschwerden, damit haben wir nicht gerechnet", sagte Davidson. "In unseren anderen Flugzeugen übertönen die Motoren die Geräusche aus der Kabine." Die Emirates ist die einzige Fluglinie, die im A380 ihre Ruheräume im hinteren Bereich des Hauptdecks angesiedelt hat. In der Standardausführung ist dafür der Platz direkt hinter dem Cockpit vorgesehen.

Die Konkurrenz hatte schon vorher ein Geräuschproblem im A380 ausgemacht: Im September 2008 hatte Boeing-Marketingchef Randy Tinseth darauf hingewiesen, dass ein zu leises Flugzeug für Passagiere Unannehmlichkeiten bringen könne. "Heißt das, wir werden schreiende Babys aus einem Abstand von mehr Reihen hören als in heutigen Flugzeugen?", fragte er in seinem Blog. Zahlreiche Luftverkehrsexperten hatten daraufhin protestiert, dass so etwas wie ein zu leises Flugzeug nicht existiere.

sto



insgesamt 40 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
azrael1980 04.12.2008
1. Jaja
und der Kaffee ist zu heiß und die Stühle sind zu hart. Wenn das alles ist, dann müssen sie wohl demonstrieren und eine 20%tige Lohnerhöhung fordern um solch menschenverachtende Arbeitsbedingungen ertragen zu können.
M. Michaelis 04.12.2008
2. ...
Zitat von sysopFlüster-Flieger in der Kritik: Die Piloten der Fluglinie Emirates beschweren sich darüber, dass der neue Airbus A-380 zu leise ist - in ihrer Schlafkabine an Bord stört sie deshalb der Lärm von Toilettenspülung und schreienden Kindern. http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,594458,00.html
Das zeigt einmal mehr dass ideologische Denkmuster auch bei der Entwicklung technischer Systeme zu Fehlleistungen führen können. Leiser ist eben nicht notwendig besser.
Hador, 04.12.2008
3. Tja...
Wie wärs denn einfach mit Ohrenstöpseln? Als normaler Fluggast in der Economy-Class müssen die ja auch reichen.
Matzescd, 04.12.2008
4. Hach ja...
Die Probleme hätte ich auch gerne... bei gleichem Gehalt
azrael1980 04.12.2008
5. Gehalt
Zitat von MatzescdDie Probleme hätte ich auch gerne... bei gleichem Gehalt
Die Probleme hätte ich auch gerne bei meinem aktuellen Gehalt. :-)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.