Freizeitpark: Shanghai startet Bau von Disneyland

Der erste Spatenstich ist gemacht - in Shanghai hat nach langen Verhandlungen der Bau eines neuen Disneylands begonnen. Für den zweiten Freizeitpark des Konzerns in China mussten mehr als 2000 Wohnungen in der Nähe des internationalen Airports weichen.

Disneyland in Shanghai: Mickys neue Heimat Fotos
REUTERS

Shanghai - Der US-Unterhaltungskonzern Walt Disney hat in Shanghai mit dem Bau seines ersten Themenparks auf dem chinesischen Festland begonnen. Nach zehnjährigen Verhandlungen mit der chinesischen Regierung machten Disneys Vorstandschef Bob Iger und der Sekretär der kommunistischen Partei in Shanghai, Yu Zhengsheng, am Freitag den symbolischen ersten Spatenstich. Nach seiner Fertigstellung in fünf Jahren soll das Disneyland jährlich 7,3 Millionen Besucher anziehen.

Bisher gibt es in China nur in der früheren britischen Kolonie Hongkong einen Disney-Themenpark. Chinesen vom Festland benötigen jedoch eine besondere Erlaubnis zur Einreise in die Sonderverwaltungszone. Mit nur 2,2 Millionen Besuchern im Jahr schreibt das Disneyland in der südchinesischen Hafenstadt seit Jahren rote Zahlen. Von 2013 an soll die Anlage erweitert werden, um zusätzliche Besucher anzuziehen.

Für den Bau des Themenparks im Viertel Chuansha in Shanghai mussten nach Angaben der Behörden mehr als 2000 Wohnungen und 300 Geschäfte weichen. Er ist Teil eines internationalen Tourismusgebiets, das in der Nähe des internationalen Flughafens in Pudong entstehen soll.

Die Kosten von rund 24,5 Milliarden Yuan (2,6 Milliarden Euro) für den Park sowie 4,5 Milliarden Yuan (480 Millionen Euro) für angrenzende Hotels, Restaurants und Geschäfte tragen die staatliche chinesische Gesellschaft Shanghai Shendi Group und Walt Disney.

Der Themenpark in Shanghai wird nach Paris, Tokio und Hongkong der vierte außerhalb der USA sein.

abl/AFP/dapd

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 14 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. oh, Gott
sitiwati 08.04.2011
wieder so ein Plastikland, wie enttäuscht war mein Freund, als wir in Malaysia auf den Unterhaltungspark stiessen, einfach eine Bergkuppe angeholzt , ein Hotel, ein Einkaufszentrum und ein Plastikpark, in LA sind sogar die Blumen aus Plastik, am besten hat uns egfallen, in der Westershow sahen sogar dei Platikköpfer der Elche und Bären, an dei Wand genagelt , mit ! ja, dei alte chinesischen Kultur ersetzt durch die Plastikwelt!
2. Monsterkonzern Disney
Zyklotron 09.04.2011
Und den seelenlosen Monsterkonzern Disney stört es natürlich überhaupt nicht, dass Menschen für seine hirnlose Spaßwelt aus ihren Häusern vertrieben werden. Aber was sind schon ein paar entwurzelte Familien, wenn man sowieso gewohnt ist, Kindergärten für Mickeymaus-Wandbilder der Kinder zu verklagen. Ekelhaft.
3. .
SchneiderG 09.04.2011
Zitat von ZyklotronUnd den seelenlosen Monsterkonzern Disney stört es natürlich überhaupt nicht, dass Menschen für seine hirnlose Spaßwelt aus ihren Häusern vertrieben werden. Aber was sind schon ein paar entwurzelte Familien, wenn man sowieso gewohnt ist, Kindergärten für Mickeymaus-Wandbilder der Kinder zu verklagen. Ekelhaft.
Mir ist Disney relativ egal, aber Sie haben sich sicherlich genuso engagiert hier in Forum beteiligt als die Millionen Menschen für den Staudamm umgesiedelt wurden und Sie engagieren sich sicherlich derzeit aktiv auch für (oder gegen) das neue Projekt der KPCH, riesige Wasserleitungen von Mittelchina nach Beijing zu verlegen, wo ein paar Hunderttausend Menschen umgesiedelt werden. Seh ich das richtig?
4. -
semper fi 09.04.2011
Zitat von sitiwatiwieder so ein Plastikland, wie enttäuscht war mein Freund, als wir in Malaysia auf den Unterhaltungspark stiessen, einfach eine Bergkuppe angeholzt , ein Hotel, ein Einkaufszentrum und ein Plastikpark, in LA sind sogar die Blumen aus Plastik, am besten hat uns egfallen, in der Westershow sahen sogar dei Platikköpfer der Elche und Bären, an dei Wand genagelt , mit ! ja, dei alte chinesischen Kultur ersetzt durch die Plastikwelt!
Das stimmt doch nicht. Der grösste Teil der alten chinesischen Kultur wurde während der Kulturrevolution zerstört. Das, was übrig blieb, finden Sie mit Sicherheit nicht in Shanghai und schon gar nicht in Pudong. Gönnen Sie den Chinesen, die nicht nach Hongkong oder in's Ausland können, doch auch ihren Spass.
5. -
semper fi 09.04.2011
Zitat von ZyklotronUnd den seelenlosen Monsterkonzern Disney stört es natürlich überhaupt nicht, dass Menschen für seine hirnlose Spaßwelt aus ihren Häusern vertrieben werden. Aber was sind schon ein paar entwurzelte Familien, wenn man sowieso gewohnt ist, Kindergärten für Mickeymaus-Wandbilder der Kinder zu verklagen. Ekelhaft.
Da wurde niemand entwurzelt. Es steht seit über 15 Jahren fest, dass die betreffende Gegend für solche Zwecke genutzt werden wird. Es ist auch nicht wirklich schön dort, in der Nähe des Flughafens mit seinen mittlerweile drei Runways.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Reise
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Aktuell
RSS
alles zum Thema Freizeitparks
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 14 Kommentare

Fläche: 9.572.900 km²

Bevölkerung: 1341,335 Mio. Einwohner

Hauptstadt: Peking

Staatsoberhaupt: Xi Jinping

Regierungschef: Li Keqiang

Mehr auf der Themenseite | Wikipedia | Lexikon | China-Reiseseite


Video-Spezial

China: Aufstieg zur Weltmacht

Reiseziele

Welche Weltregion interessiert Sie? Wählen Sie einen Kontinent oder ein Land:

Der benötigte Flash Player 8 wurde nicht gefunden. mehr...

Getty Images
Kontinent der Superlative: Hier sind die Berge am höchsten, die Riesenräder am größten und die Menschen am ältesten. Wie genau kennen Sie sich aus in der Welt der asiatischen Rekorde? Finden Sie es heraus im Reisequiz! !