Kurzer Schlaf: Betten unter 1,90 Meter sind Reisemangel

Wenn man sich im Hotelzimmer vorkommt wie ein Riese, kann das die Urlaubsstimmung gewaltig trüben. Vor allem ein zu kurzes Bett bringt manch einen Gast um den Schlaf. Immerhin können Betroffene einen Teil des Reisepreises zurück verlangen, wenn sie die Beine nicht ausstrecken können.

Hier passen die Füße gerade noch ins Bett: wenn nicht, gibt es Geld zurück Zur Großansicht
Getty Images

Hier passen die Füße gerade noch ins Bett: wenn nicht, gibt es Geld zurück

Hamburg - Entweder gucken die Füße unten raus oder das Haupt stößt ans Kopfende: Für große Menschen ist ein zu kurzes Bett eine Qual. Wenn man sich auch noch im Urlaub in so ein Minimöbelstück legen soll, ist die Freude schnell dahin - und der Nacken nach dem Aufwachen steif. Immerhin stellt ein Gericht nun klar: Ein Hotelbett, das kürzer als 1,90 Meter ist, stellt einen Reisemangel dar.

Urlauber dürfen 25 Prozent des Reisepreises zurückverlangen, urteilte das Landgericht Hamburg. Darauf weist die Deutsche Gesellschaft für Reiserecht in ihrer Zeitschrift "ReiseRecht aktuell" hin.

In dem Fall hatten Urlauber eine Reise nach Frankreich gebucht. Ein Mitglied der Gruppe war laut Personalausweis 1,83 Meter groß. Nach eigener Aussage konnte er nur in Embryonenhaltung schlafen. Die Gruppe kündigte deshalb die Reise und verlangte den Reisepreis zurück.

Das Gericht gab den Klägern teilweise recht. Hotelgäste könnten mindestens eine Matratzenlänge von 1,90 Meter erwarten. Allerdings seien die Reisenden nicht zur Kündigung berechtigt gewesen. Dieses Recht stehe ihnen nur bei erheblichen Beeinträchtigungen zu, die die Fortsetzung der Reise unmöglich mache. Das sei bei zu kurzen Betten nicht der Fall.

Landgericht Hamburg: Aktenzeichen 318 S 209/09

jus/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 6 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Gibt es schon einee Liste von Hotels
prontissimo 09.11.2012
Zitat von sysopWenn man sich im Hotelzimmer vorkommt wie ein Riese, kann das die Urlaubsstimmung gewaltig trüben. Vor allem ein zu kurzes Bett bringt manch einen Gast um den Schlaf. Immerhin können Betroffene einen Teil des Reisepreises zurück verlangen, wenn sie die Beine nicht ausstrecken können. http://www.spiegel.de/reise/aktuell/geld-zurueck-zu-kurze-betten-im-urlaub-sind-reisemangel-a-866244.html
mit Bettenlängen unter 190 cm ? Möchte auch gerne für fast lau Urlaub machen.
2. 190er-Bett
poensi 09.11.2012
Tja, ich bin 202cm LANG und wiege 130kg und bin SINGLE! Dieses Komplettpaket verhagelte mir früher JEDEN Urlaub. Die Gründe muß ich, angefangen bei der finanziellen Bestrafung einsamer Menschen, wohl nicht näher erläutern. Darum verzichte ich seit nunmehr über 20 Jahren aufs Reisen und versuche mich @home zu erholen!
3. Kommt auf die Körperlänger darauf an
Velociped 09.11.2012
Kann mir kaum vorstellen, dass der Reisemangel nur objektiv definiert wird. Wer selber 1,60m gross ist, für den dürfte ein Bett in Länge 1,80m kein Reisemangel sein. Wer umgekehrt 2,10m gross ist, kann keine 2,20m Betten erwarten, sondern muss sich selbst darum kümmern. Sagt ein Reiseveranstalter dann aber ein 2,20m Bett zu und findet der Gast dann nur ein Standard 2,00m Bett, so wäre dies dann auch ein gravierender Reisemangel
4. Wichtig ist nur,
c54 09.11.2012
dass das Bett am Fußende kein - völlig überflüssiges - Abschlussbrett hat. Wenn ich die Pedale rausstrecken kann, juckt es mich überhaupt nicht, wenn die Matratze 10 cm zu kurz ist!
5. yoooh
geotie 10.11.2012
Zitat von c54dass das Bett am Fußende kein - völlig überflüssiges - Abschlussbrett hat. Wenn ich die Pedale rausstrecken kann, juckt es mich überhaupt nicht, wenn die Matratze 10 cm zu kurz ist!
Letztens eine Gast gehabt der sich über die viel zu kurze Decke beschwert hatte. Bei einer Überprüfung viel uns auf, dass er im bersoffenen Kopp die Decke nicht auseinandergeschlagen hatte. Ansonsten stehen bei uns die Maße natürlich im Internet und man kann sich natürlich darüber informieren. Pauschalurlaub heißt ja nicht, dass man bei der Buchung zuvor das Gehirn ausschaltet!
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Reise
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Aktuell
RSS
alles zum Thema Reiserecht
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 6 Kommentare
Getty Images
Wie viel Geld bringt eine Kakerlake? Was tun, wenn nach dem Bad im Pool die Haare grün sind? Wenn Touristen vor Gericht gehen, müssen immer wieder bizarre Fälle verhandelt werden. Kennen Sie Ihr Recht im Urlaub? Finden Sie es heraus im Reisequiz von SPIEGEL ONLINE!