Orientierung für Reisende Google Street View zeigt Bilder aus Flughäfen und Bahnhöfen

Wo geht's lang zum Gepäckband, und wo finde ich den Mietwagenschalter? Wer vor der Reise schon mal den Zielflughafen oder -bahnhof erkunden will, kann dies bei Google Street View tun. Der Internetkonzern hat nun die ersten Reisestationen abfotografiert.

Waterloo Station London (Screenshot): Innenansichten bei Google Street View
Google

Waterloo Station London (Screenshot): Innenansichten bei Google Street View


Es kann durchaus hektisch werden, wenn man auf einem fremden Flughafen landet und nicht viel Zeit zum Umsteigen hat. Fremde Sprache, fremde Schrift, eigenwillige Beschilderung - wohin denn nun? Google Street View will mit einem neuen Angebot jetzt mehr Orientierung für Reisende bieten.

Der Internetkonzern hat 16 internationale Flughäfen und 50 Bahnhöfe und U-Bahnstationen weltweit abfotografiert. Wer die Weltkarte im Internet aufruft und einen der gekennzeichneten Orte anklickt, springt direkt hinein in Terminals und Bahnhofshallen und kann einen virtuellen Rundgang unternehmen.

Im Angebot sind zum Beispiel der Bahnhof Waterloo Station in London, die Flughäfen Tokio Haneda, Eindhoven in den Niederlanden, der Aeroporte de Cogonhas in Sao Paulo und eine Straßenbahn in Hongkong. Flughäfen in den USA, Kanada, Afrika sind nicht enthalten, in Europa haben nur Großbritannien, die Niederlande und Spanien Fotografen in die Flughäfen gelassen, Italien ist mit einigen Bahnhöfen vertreten.

In seinem Blog erklärte Google, dies seien erste Bemühungen, internationale Drehkreuze von innen sichtbar zu machen: "Lassen Sie sich nicht kleinkriegen von der Reiselogistik", heißt es dort. "Nun können Sie den Check-in-Schalter Ihrer Fluggesellschaft in Madrid besuchen und den Weg vom Gepäckband zur Bushaltestelle in Tokio erkunden."

Ob die virtuellen Touren tatsächlich mehr Orientierung bieten als Lagepläne, die Flughäfen selbst online zur Verfügung stellen, mag eine Frage persönlicher Vorlieben sein. Wer sich vor der Ankunft mit der Atmosphäre und den Einkaufsmöglichkeiten vertraut machen will oder aus Neugierde vorbeischaut, findet jedenfalls reichlich Bildmaterial.

Google Street View reichert sein Angebot für die virtuelle Erkundung von Reisezielen immer weiter an. Blicke über den Grand Canyon oder die Steine von Stonehenge und zuletzt auch eine Fahrt durch die Kanäle von Venedig lassen sich so am heimischen Rechner nachvollziehen.

bon



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
spon-facebook-10000466131 02.12.2013
1. A380 von innen
In Dubai kann man auch den A380 von innen anschauen: https://www.google.com/maps/preview#!data=!1m8!1m3!1d3!2d55.37203!3d25.242797!2m2!1f253.01!2f68.93!4f75!2m7!1e1!2m2!1sEmXie12uiewAAAQIt3wibA!2e0!5m2!1sEmXie12uiewAAAQIt3wibA!2e0&fid=5
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.