Halloween in Freizeitparks: Heulen, Kreischen, Zähneklappern

Kurz vor Halloween ist in den Freizeitparks die Hölle los: Dämonen, Monster und andere Kreaturen aus der Unterwelt treiben auf Paraden und in Horrorlabyrinthen ihr Unwesen. Kinderkram ist das nicht - manche Grusel-Events sind erst ab 16 Jahren empfohlen.

Halloween in den Freizeitparks: Gruselspaß in der Achterbahn Fotos
Europa-Park Rust

Hier geht's zur großen Reise-Weltkarte

An jeder Ecke lauern Monster, Zombies und anderen furchterregenden Fratzen: Im Herbst erfordern Besuche in den deutschen Freizeitparks nicht nur wegen der rasanten Achterbahnen starke Nerven. Wenn vor Halloween allerorten beleuchtete Kürbisgesichter die Szenerie in schummriges Licht tauchen, kommen zwischen Freefall-Tower und Loopingbahn vor allem Spuk-Fans auf ihre Kosten. Sie können ihre Lust auf Angst und Schrecken bei allerhand schaurig-gruseligen Events ausleben.

Fort Fear Horrorland - Auf dem Friedhof der Puppen
So verwandelt sich das Fort Fun im Sauerland am 22. sowie vom 29. bis 31. Oktober in das Fort Fear Horrorland. Im Mittelpunkt der "schrecklichen" Szenerie steht das Horrorhaus "The Killing Dolls Theater", um das sich eine düstere Legende rankt. Wer mindestens 16 Jahre alt und mutig genug ist, der kann versuchen, das Geheimnis um das Theater zu lüften. Nichts für Weicheier ist auch der Spaziergang auf dem Horrorpfad "Mystery Movie Maze" durch die umliegenden Wälder des Fort Fun, der dieses Jahr zum "Friedhof der Puppen" wird. Auch diesen Weg darf erst beschreiten, wer mindestens 16 Jahre alt ist. Ein Gruselspaß für die ganze Familie ist hingegen die "Jackie Moon Horror Show" im Saloon.
Telefon: 02905/81-123

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 32 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Halloween wo???
Niamey 22.10.2011
Zitat von sysopKurz vor Halloween ist in den Freizeitparks die Hölle los: Dämonen, Monster und andere Kreaturen aus der Unterwelt treiben auf Paraden und in*Horrorlabyrinthen ihr Unwesen.*Kinderkram ist das nicht*- manche Grusel-Events sind erst ab 16 Jahren empfohlen. http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,787860,00.html
Halloween gehört genauso nach Deutschland, wie St. Martin nach China!! Für mich ist das plumpe, dumme und volksverars...de Geschäftemacherei. Von uns wir niemand auch nur in die Nähe dieser weiteren US-Importdummheit gehen. Keines der Kinder die man fragt weiß nämlich irgend etwas darüber. Unsere Kultur gibt uns eben St. Martin. Und damit sollten unsere Kinder aufwachsen. Das ist ihre Kultur!
2.
thelix 22.10.2011
Zitat von NiameyHalloween gehört genauso nach Deutschland, wie St. Martin nach China!! Für mich ist das plumpe, dumme und volksverars...de Geschäftemacherei. Von uns wir niemand auch nur in die Nähe dieser weiteren US-Importdummheit gehen. Keines der Kinder die man fragt weiß nämlich irgend etwas darüber. Unsere Kultur gibt uns eben St. Martin. Und damit sollten unsere Kinder aufwachsen. Das ist ihre Kultur!
Was soll denn das Geschwätz? Das Gegenteil ist der Fall, für mich ist nur Ihr Kommentar plump und vor allen Dingen dumm. Noch nie von den Kelten und Samhain gehört? Natürlich ist das Fest mittlerweile sehr "verwässert" (ist in diesem Fall auch besser so *ggg*) und natürlich auch kommerzialisiert, aber verraten Sie mir bitte, welches Fest das heutzutage NICHT ist? Und Kulturen, tja, die ändern sich nun mal im Lauf der Zeit. Entweder hält man stur dran fest oder man ist bereit, sich auf neues einzulassen. Meine Neffen und Nichten sind im Übrigen zwischen acht und elf Jahren alt und kennen den Ursprung von Halloween recht genau - im Gegensatz zu Ihnen.
3. Kulturelles hohes Ross
grummelier 22.10.2011
Zitat von NiameyHalloween gehört genauso nach Deutschland, wie St. Martin nach China!! Für mich ist das plumpe, dumme und volksverars...de Geschäftemacherei. Von uns wir niemand auch nur in die Nähe dieser weiteren US-Importdummheit gehen. Keines der Kinder die man fragt weiß nämlich irgend etwas darüber. Unsere Kultur gibt uns eben St. Martin. Und damit sollten unsere Kinder aufwachsen. Das ist ihre Kultur!
In Asien feiern viele Leute auch Weihnachten, zwar nicht unbedingt wie wir hier, aber sie feiern durchaus, obwohl das Christentum dort sicherlich nicht die Mehrheit stellt. So what? Wenn es den Menschen gefällt, warum nicht? Ihr Post liest sich wie eine typische Beißreaktion, die aus Kränkung des lokalkulturellen Stolzes herzurühren scheint.
4. Und was bitte
mmk749 22.10.2011
Zitat von thelixWas soll denn das Geschwätz? Das Gegenteil ist der Fall, für mich ist nur Ihr Kommentar plump und vor allen Dingen dumm. Noch nie von den Kelten und Samhain gehört?
haben die Kelten und ein irischer Feiertag mit Deutschland zu tun?
5.
thelix 22.10.2011
Zitat von mmk749haben die Kelten und ein irischer Feiertag mit Deutschland zu tun?
Was hat das christliche Weihnachtsfest mit China zu tun? Was hat der Valentinstag in Deutschland zu suchen? Warum wird in Brasilien das Oktoberfest gefeiert?
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Reise
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Aktuell
RSS
alles zum Thema Deutschland-Urlaub
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 32 Kommentare
  • Zur Startseite
REUTERS
Tanzende Skelette, kopflose Piraten und ätherische Banshees - das Grauen lauert überall. Horrorlegenden und Geistergeschichten sind auf der ganzen Welt zu Hause. Wie gut kennen sich mit Untoten, Spukorten und Wiedergängern aus? Testen Sie Ihr Wissen im SPIEGEL-ONLINE-Quiz.