Miniatur-Wunderland Hamburg baut 82 Zentimeter große Elbphilharmonie

Beim Bau der Elbphilharmonie wird ein Schlag zugelegt - zumindest was das Spielzeugmodell im Miniatur-Wunderland angeht. Die Touristenattraktion in der Hamburger Speicherstadt bastelt ein Pendant aus Plastik, das deutlich eher fertig sein dürfte als das reale Konzerthaus.

DPA

Hamburg - Der Eröffnungstermin der Hamburger Elbphilharmonie liegt in weiter Ferne, aber im Miniatur-Wunderland im Hafen der Hansestadt können Besucher bald das spektakuläre Konzerthaus bewundern. Am Mittwoch legten Hamburgs Kultursenatorin Barbara Kisseler (parteilos) und Generalintendant Christoph Lieben-Seutter den Grundstein für eine Mini-Elbphilharmonie in der größten Modelleisenbahnanlage der Welt. Zusammen mit dem Gründer des Miniatur-Wunderlandes, Frederik Braun, deponierten sie einen Taktstock in einem Fundament aus Bausteinen.

Bis zum Frühjahr kommenden Jahres soll im Miniatur-Wunderland ein 1:130-Modell des Konzerthauses entstehen, das in der Realität nicht vor 2015 fertig werden wird. Das Abbild der Elbphilharmonie wird 82 Zentimeter hoch und bis zu 96 Zentimeter lang werden. Den Modellbauern zufolge wird es rund 200.000 Euro kosten.

In der Realität wird das Konzerthaus nach Bauverzögerung und Kostenexplosion deutlich mehr kosten, als einst kalkuliert. Ursprünglich waren 77 Millionen Euro veranschlagt, die Elbphilharmonie sollte im Jahr 2010 fertig sein. Mittlerweile liegen die Kosten für den Steuerzahler bei mindestens 323 Millionen Euro.

Wegen eines Streits zwischen der Stadt und dem Baukonzern Hochtief waren die Arbeiten an der Elbphilharmonie im November 2011 zum Stillstand gekommen - und erst im Juli 2012 wieder aufgenommen worden.

jus/dpa/dapd



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 15 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
felisconcolor 14.11.2012
1. 1:130 ?
Zitat von sysopDPABeim Bau der Elbphilharmonie wird ein Schlag zugelegt - zumindest was das Spielzeug-Modell im "Miniatur-Wunderland" angeht. Die Touristenattraktion in der Hamburger Speicherstadt bastelt ein Pendant aus Plastik, das deutlich eher fertig sein dürfte als das reale Konzerthaus. http://www.spiegel.de/reise/aktuell/im-miniatur-wunderland-wurde-der-grundstein-fuer-elbphilharmonie-gelegt-a-867187.html
H0 hat doch den Massstab 1:87 der auch auf der Webseite des Miniatur-Wunderland genannt wird. hat das einen speziellen Grund das in einem abweichenden Massstab gebaut wird?
ehf 14.11.2012
2. --- Fake Ticker 2014 ---
Wie aus gewöhnlich gut informierten Kreisen verlautbar wurde, wird die Miniatur der Elbphilharmonie nicht wie geplant bis Ende 2014 fertig gestellt und wird auch statt der vorgesehenen 200.000€ auch voraussichtlich mehr als 1,25 Millionen € kosten. Als Gründe geben Experten Probleme mit der Statik des Modelldaches sowie Streitigkeiten mit dem Hamburger Senat an.
World_watcher 14.11.2012
3. Maßstab?
Das Miniatur-WL ist im Maßstab H0 (1:87) wiedergegeben. M 1:120 wäre "TT", 1:160 "N". Wie also kommt der o.a. Maßstab zustande? As always
randhesse 14.11.2012
4. Wuchtbrumme
Zitat von felisconcolorH0 hat doch den Massstab 1:87 der auch auf der Webseite des Miniatur-Wunderland genannt wird. hat das einen speziellen Grund das in einem abweichenden Massstab gebaut wird?
Vermutlich, um in den Proportionen noch zum Rest der Anlage zu passen. Im passgenauen Maßstab würde das Ding vermutlich einen Saal füllen, und das Matterhornmodell im Schweiz- Bereich überragen.;)
p.bergs 14.11.2012
5. Massstab
Bei einigen Modellen wird der Massstab geändert, damit die Proportionen auf der Anlage optisch besser aussehen. Der Turm des Hamburger Michel ist auch nicht 1:87.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.