James-Bond-Schauplätze in echt: Die Welt ist genug

Indische Paläste, Korallenriffe in der Karibik, Schloss Schönbrunn: Wenn Filmheld James Bond auf die Jagd nach Verbrechern und schönen Frauen geht, sieht er viel von der Welt. Wer dem britischen Geheimagenten nachreist, erlebt Kultur- und Naturspektakel, die nicht 08/15 sind - sondern 007.

James-Bond-Schauplätze: Lizenz zum Reisen Fotos
H.W.Rodrian/SRT

Die schönsten Frauen liegen in seinen Armen, die schnellsten Autos stehen in seiner Garage - und außerdem jettet er kreuz und quer durch die Welt, um Verbrecher an ungewöhnlichen Orten aufzustöbern. Der 1953 von Ian Fleming erfundene Kult-Agent James Bond hat Fans in der ganzen Welt - manche von ihnen reisen sogar Tausende Kilometer weit, um legendäre Filmschauplätze zu besichtigen.

Zum Beispiel in die Karibik. Der erste James Bond alias Sean Connery jagte 1963 Dr. No, dabei führte ihn seine Reise unter anderem nach Jamaika. In Kingston beginnt die Suche nach dem Bösewicht, und am Strand Laughing Waters steigt das Bond-Girl Honey alias Ursula Andress im Bikini aus den Fluten.

Wer diesem James Bond heute nahe kommen will, der steigt im Luxusresort "Goldeneye" ab, etwa 30 Minuten östlich von Ocho Rios gelegen. In dem Haus wohnte einst Ian Fleming, Erfinder des britischen Agenten 007. Im "Goldeneye" schrieb der Schriftsteller 14 seiner Bücher; prominente Persönlichkeiten wie Errol Flynn und Elizabeth Taylor zählten zu seinen Gästen. Heute werden das Haus sowie weitere Villen und Strandhütten vermietet.

Als Sean Connery "Liebesgrüße aus Moskau" schickte, entführte James Bond seine Zuschauer nach Istanbul. Unter der größten Kuppel der Welt - in der Hagia Sophia - wird ein Agent getötet. Einst versammelten sich Christen in dem gewaltigen Gotteshaus, das auf den Namen "Göttliche Weisheit" geweiht wurde. Nach der Eroberung Konstantinopels wurde die Hagia Sophia in eine Moschee umgewandelt und schließlich 1934 als Museum wiedereröffnet. Seit jeher zieht das spektakuläre Bauwerk Besucher aus aller Welt an. Schon während der Dreharbeiten musste die Crew wegen eines plötzlichen Besucheransturms ihre Arbeit unterbrechen.

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. 2 Cent
gummiball2 13.09.2011
Bei den alten Bond-Filmen konnte man noch erkennen, wo die Handlung gerade spielt. Bei den letzten beiden Filmen (obwohl die Handlung und die Action nicht schlecht waren) konnte ich bei den ganzen Rumgewackel der Kamera und der schnellen Schnitte gar nichts von der Landschaft erkennen. Da hätten's gleich im Studio drehen können zwecks Geldeinsparung. Denkt sich einer....
2. Korrektur
slartibart 13.09.2011
als alter James Bond Fan muss ich daraufhinweisen, das die Romanova NICHT in der Hagia Sophia getötet wird. Es wird ein Spitzel der Russen durch Grant dort getötet.
3. Und in Venedig ...
AntiGravEinheit 14.09.2011
... mit der Hovercraft-Gondoliere verfolgt Bond keine Bösewichte, sondern flüchtet vor ihnen ... Im Teil 4 bitte ich um Korrektur des Dreckfuhlers (weil's weh tut): "Die bereits to_d_gesagte Filmreihe ..." ändern nach "Die bereits totgesagte Filmreihe ..."
4. Die Bond Wohnung in London
Nordstern12 14.09.2011
Ein Bond Schauplatz ist auch Bonds Wowhnung in London: http://thethingsienjoy.blogspot.com/2011/09/i-was-james-bonds-neighbour-almost.html
5. Berner Oberland !
jobie09 14.09.2011
Zitat von Nordstern12Ein Bond Schauplatz ist auch Bonds Wowhnung in London: http://thethingsienjoy.blogspot.com/2011/09/i-was-james-bonds-neighbour-almost.html
Eine wunderschöne Szenerie war auch die spektakuläre Bergwelt um Lauterbrunnen, Mürren, Wengen mit Schilthorn (Piz Gloria oder so im Film, mit Telly Savalas als Fiesem in einer Bergstation) und die gigantischen Felswände, die ja erst im letzten Spiegel thematisiert wurden, da dort viele Basejumper verunglücken...nur der Bond Darsteller selbst wurde nie wieder gebucht.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Reise
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Aktuell
RSS
alles zum Thema James Bond
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 5 Kommentare
  • Zur Startseite
Reiseziele

Welche Weltregion interessiert Sie? Wählen Sie einen Kontinent oder ein Land:

Der benötigte Flash Player 8 wurde nicht gefunden. mehr...

Bond-Quiz
  • [M] DPA; RUB; Sony Pictures/ Greg Williams
    Wahre Fans kennen ihren Helden. Wie viel Bond steckt in Ihnen? Wissen Sie Bescheid über James Bonds Vorleben und Vorlieben, seine Wumme und seine Gespielinnen?
  • Testen Sie Ihre Agenten-Qualitäten im Bond-Quiz!
Fotostrecke
James Bond: Als Agent wäre 007 eine Null