Jet Airways Bollywood-Star singt im Flugzeug - Crew kriegt Ärger

Er wollte "Glück verbreiten": Der indische Sänger Sonu Nigam gab spontan eine Gesangseinlage über die Bordsprechanlage - die Passagiere waren entzückt. Doch fünf Flugbegleiterinnen wurden suspendiert.

YouTube/Arsalan Khan

Eine indische Flugzeugbesatzung hat wegen des Spontan-Konzertes eines Bollywood-Stars während des Fluges Ärger bekommen. Fünf Flugbegleiterinnen seien deshalb zeitweise vom Dienst suspendiert worden, teilte die Fluggesellschaft Jet Airways mit.

Sänger und Schauspieler Sonu Nigam hatte auf einem Inlandsflug von Jodhpur nach Mumbai am 4. Januar die Bordsprechanlage für zwei Liedchen genutzt. Nigam zählt zu den bekanntesten Popsängern des Landes, in der Show "Indian Idol" war er in mehreren Staffeln als Juror dabei.

Passagiere hatten Videos mit der Gesangseinlage im Internet gepostet, wo sie von Zehntausenden Zuschauern angeguckt wurden. Auch von Mitarbeitern der Zivilluftfahrtbehörde, die daraufhin wegen Missbrauchs der Bordsprechanlage eine Untersuchung einleitete. Der Künstler Nigam kritisierte die Reaktion der Fluglinie als intolerant. "Jemand wird dafür bestraft, dass er Glück verbreitet."

sto/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.