Jüngster Restauranttester der USA: Elis Abenteuer im Burgerland

Eli Knauer ist zehn Jahre alt, liebt Pizza und Burger - und macht in den USA als knallharter Restaurantkritiker von sich reden. Der Junge überprüft vor allem die Kinderfreundlichkeit der Etablissements. Und das Fernsehprogramm.

US-Blog: Ein Dreikäsehoch als Restaurantkritiker Fotos
AFP

Washington - Wenn Restaurantkritiker Eli Knauer ein Lokal unter die Lupe nimmt, interessiert ihn nicht nur die Qualität der Speisen. Vielmehr stellt er sich folgende Fragen: Hat das Restaurant ein Kindermenü? Vielleicht sogar eine Spielecke? Wie gehen die Kellner mit Gästen um, die im Stehen gerade einmal über die Tischkante schauen können? Eli Knauer ist zehn Jahre alt und bewertet nicht nur die Küche, sondern auch die Kinderfreundlichkeit der Gastronomieszene seiner Heimatstadt Baltimore an der US-Ostküste.

Der Junge bezeichnet sich selbst als "Koodie", ein zusammengesetztes Wort aus Kind und Foodie - was wiederum eine englische Bezeichnung für Feinschmecker ist. Sein Blog "Adventures of Koodie" wurde bereits mehr als 60.000 Mal aufgerufen, und seit lokale Medien in Baltimore und Umgebung über sein außergewöhnliches Hobby berichtet haben, werden es immer mehr. In mehr als 50 Restaurants hat Eli im vergangenen Jahr mit seinen Eltern und seinen beiden Geschwistern gegessen und anschließend Kritiken verfasst.

Als Höchstnote vergibt Eli fünf Sterne - jeweils für das Essen und für die Kinderfreundlichkeit. "Also einen Extrabereich für Kinder oder Unterhaltung für Kinder wie Cartoons oder Filme, Kinderportionen und kindergerechte Speisen wie Pizzen", sagt Eli. Bei den Gerichten achtet der 1,20 Meter große Junge mit Brille und Harry-Potter-Frisur vor allem auf drei Dinge: "Die Saftigkeit des Fleisches, die Süße der Nachtische und die Zähigkeit des geschmolzenen Käses."

Lerneffekt dank Gastro-Blog

Seine Eltern Jason und Cheryl sind mächtig stolz auf ihren Koodie. Als Eli seiner Mutter während der Sommerferien sagte, er wolle Restaurantkritiker werden, riet sie ihm, es doch erstmal mit einem Blog zu versuchen. Ein positiver Nebeneffekt ist für die Eltern auch, dass ihr Sohn, der erst spät zu sprechen anfing, nun sein Umfeld mit Fachausdrücken beeindruckt. "Das hat ihm richtig geholfen, seinen Wortschatz zu entwickeln", sagt Cheryl Knauer.

Bei vielen der Restaurants, die Eli mit seiner Familie besucht, würden professionelle Cuisine-Kritiker womöglich nicht einmal den Parkplatz betreten. Die kulinarische Welt des Grundschülers sind mit Neonröhren beleuchtete Pizzerien und Burgerläden mit großen Flachbildschirmen an den Wänden, auf denen Basketball läuft. Kürzlich marschierte der Dreikäsehoch aber auch in Morton's The Steakhouse, ein preisgekrötes Edel-Etablissement. "Ein schickes Restaurant, weil die Leute Fliegen und schicke Kochmützen tragen", urteilte Eli.

Auf der Speisekarte stehen dort Thunfisch-Tartar, Lammkoteletts und Filet Mignon, doch Eli bestellte sich einen Bacon-Cheeseburger mit Pommes und eine Cola. Leicht verschreckt reagierte der Junge auf einen lebenden Hummer, der an einem Nebentisch zubereitet wurde. Sein Fazit: Fünf Sterne für das Essen, aber nur 1,5 Sterne für die Kinderfreundlichkeit. Das Restaurant sei geeignet für "Kinder, die sich ruhig verhalten können, Kinder, die es chic mögen". Jünger als acht Jahre sollten die Gäste hier allerdings nicht sein, so sein Urteil.

Elis Vater, ein Fotograf, glaubt, dass sein Sohn es weit bringen könne, wenn er sich seinem Hobby weiter so leidenschaftlich widme. "Als Teenager wird er sich aber weiterentwickeln müssen, weil er dann ein anderes Publikum haben wird", sagt er. Um später in der Welt der Gourmet-Größen mitzuspielen, dürfte Eli seine Geschmacksnerven tatsächlich noch etwas trimmen müssen. Zu seinem Lieblingsgericht erklärt der Cuisine-Knirps bislang "Pizza mit Bacon".

Von Olivia Hampton, AFP

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Reise
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Aktuell
RSS
alles zum Thema USA-Reisen
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite

Fläche: 9.632.000 km²

Bevölkerung: 310,384 Mio.

Hauptstadt: Washington, D.C.

Staats- und Regierungschef: Barack Obama

Vizepräsident: Joseph R. Biden

Mehr auf der Themenseite | Wikipedia | Lexikon | USA-Reiseseite


Reiseziele

Welche Weltregion interessiert Sie? Wählen Sie einen Kontinent oder ein Land:

Der benötigte Flash Player 8 wurde nicht gefunden. mehr...