US-Kultküstenstraße Der Highway 1 ist wieder frei

Ein Jahr lang war ein Abschnitt des berühmten Highway 1 an der US-Westküste gesperrt. Nun wurde er wieder für den Verkehr freigegeben. Die Resorts und Hotels an der Touristenroute freuen sich.

Caltrans/ AP

Mehr als ein Jahr nachdem ein Erdrutsch einen Teil des berühmten Highway 1 an der US-amerikanischen Westküste verschüttet hat, ist der Abschnitt nun wieder für Autofahrer geöffnet.

Die neue, zweispurige Straße sei am Mittwoch zwei Tage früher als erwartet freigegeben worden, teilte die kalifornische Verkehrsbehörde mit. Am Freitag (Ortszeit) soll es eine feierliche Zeremonie zur Wiedereröffnung des Abschnitts in der Nähe des Örtchens Gorda geben.

Die Route ist bei Touristen äußerst beliebt. Die California State Route 1, die fast immer nur Highway 1 genannt wird, verbindet den Norden und Süden Kaliforniens - an der Straße liegen auch Los Angeles und San Francisco. Sie führt an besonders schönen Küstenabschnitten entlang, die auch oft schon auf der Leinwand und in der Literatur verewigt wurden.

Fotostrecke

9  Bilder
Highway 1: Road Trippin' USA

Im Mai 2017 begrub ein Erdrutsch fast einen halben Kilometer der Straße unter sich, betroffen war ein Abschnitt im Küstenstreifen Big Sur. Die Straße musste monatelang gesperrt werden - eine wirtschaftliche Katastrophe für die Region, die stark vom Tourismus abhängig ist.

"Wir sind überglücklich", sagte der Sprecher des luxuriösen Ragged Point Resorts in Big Sur, dessen Umsätze sich im vergangenen Jahr halbierten. "Jetzt wollen wir unbedingt Leute einstellen." Am Mittwoch, dem eigentlichen Eröffnungstag, sei der Parkplatz des Hotels voller Autos gewesen.

Die Sanierung des Straßenabschnitts kostete laut CNN rund 54 Millionen US-Dollar. Demnach wurde die Straßenführung an die durch den Erdrutsch entstandene neue Landschaft angepasst und teilweise auf der heruntergerutschten Erde gebaut. Mit Dammschüttung, Netzen, Felsen und anderen Materialien wurde sie so gut wie möglich stabilisiert.

Die Arbeiten seien weiterhin nicht komplett beendet, hieß es von den Behörden. Es könne weiter dazu kommen, dass die Straße ab und zu in eine Richtung gesperrt werden muss, und es werde etwa zwei Jahre lang dauern, bis die neue Straße sich völlig stabilisiert habe.

kry/AP

Mehr zum Thema


insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
BadWolf97 21.07.2018
1.
In diesem Zusammenhang sei auch auf ein tolles Event in American Truck Simulator hingewiesen: Nicht nur wurde der Highway auch dort gesperrt, man konnte auch im letzten Monat beim Abbauen der Sperre virtuell helfen. Sehr gute Idee der Prager Entwickler SCS!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.