Kassenschlager Superschnellzug TGV Ost ist fast ausgebucht

Die neue französische Hochgeschwindigkeitsstrecke ist der Hit: Täglich nutzen 36.000 Fahrgäste den schnellen TGV – Drängeleien und Platznot sind inbegriffen. Die SNCF will das Angebot schnell ausbauen.


Metz/Reims - Der neue Hochgeschwindigkeitszugs TGV-Est zwischen Paris und Ostfrankreich erweist sich für die französische Staatsbahn SNCF als Kassenschlager: Seit April wurden bereits 1,3 Millionen Fahrkarten für den TGV verkauft, wie ein Bahnsprecher heute in der lothringischen Stadt Metz mitteilte. Täglich befördere der Zug rund 36.000 Fahrgäste und sei damit "fast zu hundert Prozent ausgebucht". Auf der Strecke Straßburg-Paris sei die Zahl der Reisenden seit Inbetriebnahme am 10. Juni um 30 Prozent gestiegen. "So etwas gab es noch nie".

Der Ansturm auf den Superzug hat allerdings auch seine Schattenseiten, wie der Sprecher einräumte. Zu Stoßzeiten seien einige Züge völlig überlastet - vor allem ab der Stadt Reims in der Champagne, von der aus viele Pendler täglich zur Arbeit nach Paris fahren. Dort sollen nun zusätzliche Waggons angehängt werden. Ab 27. August will die SNCF außerdem täglich zwei zusätzliche Hochgeschwindigkeitszüge zwischen Ostfrankreich und Paris einsetzen. Die SNCF hofft, dank des TGV-Est die Zahl der Passagiere bis 2010 von bisher rund acht auf 11,5 Millionen jährlich erhöhen zu können.

Dank der rund 300 Kilometer langen Hochgeschwindigkeitstrasse zwischen Paris und dem lothringischen Baudrecourt wurde die Fahrzeit zwischen Paris und Straßburg auf zwei Stunden und 20 Minuten reduziert; Metz ist nur noch eine Stunde und 50 Minuten von der französischen Hauptstadt entfernt und die Pendler aus Reims brauchen für die Fahrt nur noch 45 Minuten - weniger als die Hälfte als früher. Die Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Metz und Paris wird auch von dem aus Frankfurt am Main kommenden ICE in die französische Hauptstadt genutzt, der seit dem 10. Juni fährt.

abl/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.