Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Konkurrenz für Airbus und Boeing: China stellt Passagierflugzeug C919 vor

Auf einer chinesischen Luftfahrtmesse sind erstmals Kabine und Cockpit des Passagierflugzeugs C919 zu sehen. Das soll künftig dem Airbus A320 und der Boeing 737 Konkurrenz machen - die ersten hundert Bestellungen gingen bereits ein.

Passagierflugzeug C919: Chinas Angriff auf Boeing und Airbus Fotos
AFP

Peking - Der chinesische Flugzeugbauer Comac hat ein Flugzeug vorgestellt, das mit den Maschinen von Airbus und Boeing konkurrieren könnte. Ein Teil der Kabine sowie das Cockpit des C919 getauften Jets wurden auf einer Luftfahrtmesse in Zuhai in der südchinesischen Provinz Guangdong präsentiert.

Dabei war unter anderem der vordere Teil des Rumpfs mit Cockpit und Sitzen für die Passagiere in Originalgröße ausgestellt. Die Luftfahrtschau in Zhuhai hat sich zu einer der größten und wichtigsten der Welt entwickelt.

Auf der Messe konnte Comac die ersten 100 Bestellungen entgegennehmen. Unter den Käufern sind die drei größten chinesischen Fluggesellschaften Air China, China Southern und China Eastern, wie die staatliche chinesische Zeitung "Global Times" auf ihrer Internetseite berichtete. Auch die Leasingsparte des US-Konzerns General Electric hätte mehrere Maschinen bestellt, teilte das Staatsunternehmen am Dienstag bei mit. GE liefert als Comac-Partner Motoren für die Flugzeuge.

Die C919 soll einen Gang haben und 168 bis 190 Passagieren Platz bieten. Das Flugzeug soll 2014 zum ersten Testflug abheben und 2016 an seine ersten Kunden ausgeliefert werden.

Die C919 würde mit dem meistverkauften Modell des europäischen Flugzeugbauers Airbus, dem A320, sowie mit der 737 des US-Konzerns Boeing konkurrieren. Die beiden Flugzeugbauer teilen den Markt für Passagiermaschinen bislang weitgehend unter sich auf. Nur bei kleineren Maschinen vor allem für Regionalflüge sind andere Anbieter wie der kanadische Flugzeugbauer Bombardier und das brasilianische Unternehmen Embraer führend. Auch in dieser Klasse von Flugzeugen mit 70 bis 90 Plätzen hat Comac bereits einen Flugzeug-Prototyp präsentiert. In der Branche traut man Comac zu, vor allem auf dem chinesischen Markt erfolgreich zu sein, am internationalen Erfolg der neuen Flugzeuge wird allerdings noch gezweifelt.

sto/AFP/Reuters

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 56 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. oh oh
Forenleser 16.11.2010
man kann nur hoffen, diese flugzeuge haben nicht dieselbe qualität wie die china autos. dann möchte ich nicht mit den dingern fliegen. man darf aber auhc nicht vergessen, das viele chinesische piloten kein englisch können und meist der Copilot den übersetzer spielen muss.
2. Airbus hats ihnen ja gezeigt...
cooljay 16.11.2010
... wie man ein gutes Flugzeug baut! Für die Möglichkeit billiger zu produzieren hat ja Airbus die Produktion von "Single Aisle2" Flugzeugen zum teil nach China verlagert und montiert dort schon munter vor sich hin! Kein Wunder das die Kollgen aus China nun ein vielversprechendes Produkt auf den Markt werfen - selber blöd airbus!
3. .
markus_wienken 16.11.2010
Zitat von cooljay... wie man ein gutes Flugzeug baut! Für die Möglichkeit billiger zu produzieren hat ja Airbus die Produktion von "Single Aisle2" Flugzeugen zum teil nach China verlagert und montiert dort schon munter vor sich hin! Kein Wunder das die Kollgen aus China nun ein vielversprechendes Produkt auf den Markt werfen - selber blöd airbus!
Hätte es Airbus nicht gemacht dann eben eine andere Firma, so haben wir zumindest noch ein wenig verdient.
4. ...
Camarillo Brillo, 16.11.2010
Zitat von sysopAuf einer chinesischen Luftfahrtmesse ist erstmals ein Prototyp des Passagierflugzeugs C919 zu sehen. Damit will der Flugzeugbauer Comac den dem Airbus A320 und der Boeing 737 Konkurrenz machen - die ersten hundert Bestellungen gingen bereits ein. http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,729364,00.html
Das wird bestimmt ein Spaß, wenn diese Dinger reihenweise vom Himmel fallen ... :-) ... !!
5. na da werde ich mal ganz entspannt ...
cosmo72 16.11.2010
na da werde ich mal ganz entspannt die ersten 2-4 Jahre auf einen Flug mit der Kiste verzichten ... Der A-320 hat sich am Anfang seiner Geschichte wegen "Triebwerksproblemen" in Kombination mit schlechter Planung des Überflugs in den Wald gefräst ... Schuld war angeblich nur der Pilot, was sich heute anders darstellt... Ich möchte nicht teilhaben wenn ein Hersteller mit für ihn neuem System seine ersten Schnitzer macht ... am Ende soll es dann vermutlich auch vertuscht werden was im Argen lag - das geschah sogar in Europa. (mittels vertauschter Flugschreiber siehe hier (http://en.wikipedia.org/wiki/Air_France_Flight_296#Investigation_anomalies)) Würde unsere Kotauhaltung gegenüber der Sklavenwerkbank der Welt sicher ohnehin gebieten - China kritisiert man nicht, vermutlich wird der erste Crash der Kiste voll mit Budgettouristen aus und in europäischen Boden eine chinesische innere Angelegenheit sein, aus der man sich bitte heraushält ;) Die 737 hat am Anfang auch Probleme gehabt, die Comet (DH-106) der Briten ist ein gutes Beispiel was bei der Einführung oder dem Aufgreifen einer Technologie so alles schiefgehen kann... auch wenn Qualitätskontrolle und Testmethodik heute viel weiter ist. Ich wünsche den Chinesen viel Erfolg - aber zunächst mal können da mal andere aus allen Wolken fallen im neuen Muster, bis man ein paar Millionen Flüge zusammen hat, mittels der Leichen sammelt man viel Erfahrung, das ist nun mal so in der Luftfahrt! Ich vermute auch das ein großer Kreis Handlungsreisender gerne einen Bogen um den Vogel machen wird: die Leute die alljährlich auf großen deutschen Messen ihre Mittelstandsprodukte übelst und teils gefährlich unsicher kopiert sehen ... ;) Aber nach ein paar Jahren und kombinierten HochgeschwindigkeitsErd & Feuerbestattungen gibt es dann für Fluggäste und Spotter sicher ausgereifte sichere Flugzeuge aus China - mal gespannt ob die sichere Hightech zu den Hungerlöhnen produzieren werden, die unsere Manager sich auch für uns wünschen!
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



NASA
Strandparadiese, Naturwunder, Bergketten - die schönsten Ferienziele der Welt wirken aus dem All noch phantastischer. Die Nasa hat Tausende Traum-Urlaubsziele fotografiert. Vielleicht auch Ihres: Testen Sie, ob Sie's wiedererkennen! !