Kreuzfahrt-Boom: TUI Cruises startet Bau neuer Schiffe

Von

Der Kreuzfahrt-Newcomer TUI Cruises wächst in Blitzgeschwindigkeit. Nur vier Monate nach der Taufe seines zweiten umgebauten Schiffes verkündet Unternehmenschef Richard Vogel erstmals einen Neubau: "Mein Schiff" Nummer drei wird in Finnland gefertigt.

Kreuzfahrt-Boom: TUI Cruises ordert neues Schiff Fotos
TUI Cruises

Hamburg - Die Gerüchteküche kochte seit Tagen. Auf der Branchenmesse Seatrade in Hamburg befriedigte TUI-Cruises-Chef Richard Vogel am Dienstagmittag endlich die Neugier der Kreuzfahrtbranche: Das 2008 an den Start gegangene junge Unternehmen mit Sitz in der Hansestadt wird sein erstes Schiff bauen lassen, Sieger der Ausschreibung wurde die STX-Werft im finnischen Turku. Zudem habe die Reederei die Option, in den nächsten zwölf Monaten noch ein weiteres Schiff bei STX zu bestellen.

Bisher hat das Gemeinschaftsunternehmen des Hannoveraner Tourismuskonzerns und der US-Reederei Royal Caribbean Cruises zwei Secondhand-Schiffe im Angebot: "Mein Schiff 1", ehemals "Celebrity Galaxy", stach im Mai 2009 für die Hamburger in See, und "Mein Schiff 2", ehemals "Celebrity Mercury", ab Mai 2011. Beide waren bei der Papenburger Meyer Werft für das Schwesterunternehmen Celebrity Cruises gebaut worden.

"Verbunden mit der starken Marktnachfrage und unserer exzellenten Buchungslage ist ein Flottenausbau nur konsequent", sagte Vogel. Der Manager schaut wie die gesamte Branche trotz weltwirtschaftlicher Turbulenzen optimistisch in die Zukunft, wächst doch das Interesse der Deutschen rasant - bis 2015 rechnet Vogel mit einem jährlichen Passagier-Plus von elf Prozent, 2010 waren es mit 1,2 Millionen Kreuzfahrern sogar plus 18 Prozent.

"Die Zeiten, dass wir nur kleine Schiffe füllen können, sind endgültig vorbei", sagte Vogel am Montag über den deutschen Markt - und kündigte am Dienstag einen Neubau an, der - wenn er wie geplant im Mai 2014 zu Wasser gelassen wird - rund 600 Passagiere mehr fassen kann als die Schiffe der bisherigen Flotte.

295 Meter lang, 36 Meter breit und mit 1250 Kabinen auf 15 Decks für 2500 Passagiere ausgelegt, übertrifft das dritte TUI-Schiff auch die aktuelle Sphinx-Baureihe von Aida Cruises, der größten deutschen Kreuzfahrtreederei. Die Schiffe ab der 2010 getauften "Aida Blu" sind 252 Meter lang, 32 Meter breit und können 2050 Gäste beherbergen. Erst im Jahr 2015 soll das erste der beiden gerade in einer japanischen Werft in Auftrag gegebenen Aida-Riesenschiffe mit 125.000 BRZ auf den Markt kommen - diese verfügen dann über 3250 Betten.

90 Prozent Außenkabinen

Beeilt sich Richard Vogel deswegen so mit dem Bau? Bei der Ausschreibung war ein Muss-Kriterium das Auslieferungsdatum - asiatische Werften hätten das nicht gewährleisten können, sagte der TUI-Cruises-Chef. Zu den Kosten für die möglichen zwei Neuzugänge machte er keine Angaben.

Nach wie vor sieht sich TUI Cruises nicht in Konkurrenz zu dem Clubschiff-Anbieter Aida: "Wir setzen auf unser Premium- und Wohlfühlkonzept", sagt Vogel. Einzigartig auf dem deutschen Markt bei dem Neubau sei der hohe Anteil der Außenkabinen von 90 Prozent, so der CEO. Beibehalten werde die All-inclusive-Politik an Bord, und viel Wert lege das Unternehmen nach wie vor auf guten Service und auf Rückzugsmöglickeiten.

Bei dem neuen Schiff sollen die Kabinen daher mehr denn je als "Wohlfühlorte" ausgebaut werden, sagt Vogel, mit möglichst großen Balkons. "Modern, effizient und stylish" soll der Neuling werden - "Mein Schiff" Nummer drei soll auch in Sachen Umweltfreundlichkeit neue Standards setzen, verkündet das Unternehmen. Technische Details will sein Chef jedoch erst in einigen Monaten bekannt geben.

Die Konkurrenz in Rostock sieht die Pläne gelassen: "Jedes neue Produkt belebt das Interesse an Kreuzfahrten", sagte Aida-Chef Michael Thamm auf der Seatrade lediglich.

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 10 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. noch kein kommentar...
texas_star 27.09.2011
... darueber wie "boese" die kreuzfahrtschiffe sind und wie klimaschaedlich? ich fuer meinen teil freue mich auf das neue schiff. hab zwar keinen plan mit TUI zu fahren (bevorzuge Celebrity Cruises) ... aber es ist eine entspannende art urlaub zu machen und etwas zu sehen wenn man auf dem geeigneten schiff ist. dieses jahr erst eine nette mittelmeerkreuzfahrt gemacht (Palma - Cannes - La Spezia (Florenz) - Rom - Palermo - Palma ... $650 pro person fuer 7 Tage ... guenstiger waere das mit hotel uebernachtungen nicht gegangen. und dabei wars noch vollpension...).
2. Neurose bei Primitiven
zeitzeuge10 27.09.2011
Also als Individualbucher bevorzuge ich kleinere Schiff,die meistens teurer sind und auch keine deutschsprachige Begleitung haben.Aber dafür ist die Klientel besser.Die Massenschiffe werden überwiegend von Handwerksvereinen,Kegelclubs etc mit wenig anspruchvollen Menschen über Agenturen gebucht.Im Urlaub möchte ich es etwas gepflegter.
3. Quatsch
brux 27.09.2011
Natürlich hätten asiatische Werften einen frühen Ablieferungstermin bieten können. Was den Asiaten fehlt, ist die Erfahrung und damit die garantierte Qualität. Die gibt's nur in Europa.
4. Die Landgänge sind immer zu lang...
Ali_Mente 27.09.2011
Zitat von texas_star... darueber wie "boese" die kreuzfahrtschiffe sind und wie klimaschaedlich? ich fuer meinen teil freue mich auf das neue schiff. hab zwar keinen plan mit TUI zu fahren (bevorzuge Celebrity Cruises) ... aber es ist eine entspannende art urlaub zu machen und etwas zu sehen wenn man auf dem geeigneten schiff ist. dieses jahr erst eine nette mittelmeerkreuzfahrt gemacht (Palma - Cannes - La Spezia (Florenz) - Rom - Palermo - Palma ... $650 pro person fuer 7 Tage ... guenstiger waere das mit hotel uebernachtungen nicht gegangen. und dabei wars noch vollpension...).
War sicher unglaublich schön Rom in sechs Stunden Landgang erleben zu dürfen - wo doch dem Dummtouri schon sechs Tage nicht reichen um diese Stadt und ihre Schönheiten zu erfassen... Aber die fehlenden Fotos haben Sie sich sicher über Google runterladen können.
5. Jedem das Seine.
marypastor 27.09.2011
Zitat von sysopDer Kreuzfahrt-Newcomer TUI Cruises wächst in Blitzgeschwindigkeit. Nur vier Monate nach der Taufe seines zweiten umgebauten Schiffes verkündet Unternehmenschef Richard Vogel erstmals einen Neubau: "Mein Schiff" Nummer drei wird in Finnland gefertigt. http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,788647,00.html
Ich habe nur ein Mal eine Kreuzfahrt von Miami aus auf so ein paar Karibikinseln gemacht. Das kann ich keinem empfehlen. Da fahren jedes Wochenende 4 Schiffe mit je 2000 Passagieren ab. Da geht es nur noch um Masse. Das Fruehstuecksbuffet ist in 3 Schichten ( 8, 9 und 10 ) eingeteilt. Es wird nur gemampft. Und dabei bleiben die meistens Teller halbvoll auf den Tischen stehen, weil man sich mal wieder verschaetzt hatte und nichts mehr rein ging.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Reise
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Aktuell
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 10 Kommentare
  • Zur Startseite
"Mein Schiff 3" / "Mein Schiff 4"
Reederei TUI Cruises
Bauwerft STX Finland, Turku
Indienststellung 2014 / 2015
Länge 295 Meter
Breite 36 Meter
Tiefgang 8,25 Meter
BRT circa 99.300
Passagierkabinen 1250
Passagiere max. 2500
Crew-Mitglieder 1000
Quelle: TUI Cruises

Wer erfand die moderne Kreuzfahrt? Wie wehren sich Passagiere gegen Piraten? Und auf welchem Schiff gehen besonders viele Geister um?

Testen Sie im SPIEGEL-ONLINE-Quiz, ob Sie ein echter Kreuzfahrt-Kenner sind!

Fotostrecke
Rundgang auf "Mein Schiff 2": Schau Bar und Manhattan-Style

Fotostrecke
Kreuzfahrtschiffe: Die Premieren des Jahres 2011