Kürzere Bahnfahrt Berlin-Hamburg wieder in 90 Minuten

Kleine Fahrplanumstellung - große Erleichterung für Bahnfahrer: Seit Sonntag braucht der ICE zwischen Berlin und Hamburg wieder nur 90 Minuten. Auch auf anderen Strecken verkürzt sich die Reisezeit.


Berlin - Die Bauarbeiten waren umfangreich: In den vergangenen drei Monaten mussten rund 250.000 Schwellen der Strecke Berlin-Hamburg ausgewechselt werden. Damit hatte sich die Reisezeit für die knapp 300 Kilometer um eine dreiviertel Stunde verlängert.

ICE der Deutschen Bahn: 90 Minuten von Hamburg nach Berlin
DPA

ICE der Deutschen Bahn: 90 Minuten von Hamburg nach Berlin

Zum sogenannten kleinen Fahrplanwechsel vom Sonntag gibt es laut Bahn weitere Fahrzeitverkürzungen. Dank eines neuen Teilstücks verkürzt sich die ICE-Fahrzeit zwischen Brüssel und Frankfurt am Main um fast eine halbe Stunde auf drei Stunden.

Zudem kehrt die ICE-T-Flotte zurück. Die Strecken Dortmund-Frankfurt-Passau-Wien, Wiesbaden-Frankfurt-Leipzig-Dresden sowie Berlin-Leipzig-Nürnberg-München würden wieder komplett mit ICE-T-Zügen befahren.

Nach der Entgleisung eines ICE-Zuges in Köln im vergangenen Jahr waren zwei millimetertiefer Risse an Achsen entdeckt worden. Deshalb waren die Abstände zwischen Ultraschallkontrollen verkürzt worden. Viele der ICE-T-Züge waren nur deshalb noch eingeschränkt einsetzbar.

ase/Ap



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.