Langstrecken-Rekord Airbus fliegt non-stop mehr als 18 Stunden

Ohne Zwischenlandung um den halben Globus: Singapore Airlines knüpft die längste Linienflug-Verbindung der Welt. Ihr vierstrahliger Airbus A340-500 flog in insgesamt 18 Stunden und 35 Minuten von Singapur nach New York.


Singapore Airlines Airbus A340-500: Erster Direktflug Singapur - New York
AFP

Singapore Airlines Airbus A340-500: Erster Direktflug Singapur - New York

Singapur/New York - Der Airbus der Fluggesellschaft Singapore Airlines stellte einen neuen Rekord in der kommerziellen Luftfahrt auf: Am Montag war der vierstrahlige A340-500 zu der 16.668 Kilometer langen Strecke um 12.05 Uhr Ortszeit (6.05 Uhr MESZ) in dem südostasiatischen Stadtstaat aufgebrochen und um 18.40 Uhr Ortszeit (0.40 Uhr MESZ) auf dem New Yorker Flughafen Newark gelandet. Insgesamt benötigte die Maschine dafür genau 18 Stunden und 35 Minuten.

Ohne eine Zwischenlandung zum Tanken sparen Passagiere nach Angaben von Singapore Airlines rund vier Stunden. Möglich mache es der sparsamere Treibstoffverbrauch heutiger moderner Jets. Wegen der außergewöhnlichen Länge des Fluges gebe es nur zwei Klassen: eine aufgewertete Economy Class mit mehr Platz für die Passagiere und eine Business Class. Deshalb stehen in der Maschine nur 181 Sitze zur Verfügung. Bei Buchung über das Internet kostet ein Hin- und Rückflug in der Economy Class umgerechnet rund 982 Euro.

Bereits im Februar hatte Singapore Airlines den Angaben zufolge mit einem Flug zwischen Singapur und Los Angeles die bis dahin längste Linienflug-Verbindung der Welt geknüpft. Für die rund 14.700 Kilometer lange Strecke ist die Maschine rund 16 Stunden nonstop in der Luft.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.