SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

25. April 2012, 14:28 Uhr

Londoner Sehenswürdigkeit

Museumssegler "Cutty Sark" eröffnet nach Brand

Die britische Queen feiert die Renovierung des legendären Teeklippers "Cutty Sark". Fünf Jahre nach einem verheerenden Brand ist das Londoner Museumsschiff am Pier von Greenwich wieder für Besucher zugänglich. Es war einer der schnellsten Segler seiner Zeit.

Vor über 140 Jahren nahm die "Cutty Sark" ihren Dienst als Teehandelsschiff auf, vor fast 60 Jahren trat sie als Museumsschiff im Londoner Stadtteil Greenwich ihren Ruhestand an. Und vor fünf Jahren, im Mai 2007, ging sie fast vollständig in Flammen auf. Bei Renovierungsarbeiten war der Rumpf in Brand geraten, ausgelagerte Schiffsausrüstung blieb jedoch erhalten. Nach langen Jahren der Restaurierung wird die britische Königin Elizabeth II. den legendären Segler am Mittwoch wieder eröffnen.

Die "Cutty Sark" ist der Letzte der sogenannten Teeklipper. Sie war das schnellste und größte unter den Schiffen, die im 19. Jahrhundert Tonnen an Tee von China nach London schafften. Später - als schon Dampfschiffe den Teetransport übernahmen - segelte das 85 Meter lange und 11 Meter breite Schiff in Rekordzeit auf der Woll-Route von und nach Australien. An ihrem Bug steht das Motto: "Where there's a Willis a way" - Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Es nimmt Bezug auf den Namen des ersten Reeders, John Willis aus London.

Am Unesco-geschützten Pier von Greenwich ist die "Cutty Sark" nun wieder für Besucher zugänglich. Mit einem Gerüst ist der neu zusammengeflickte Segler aus Teak drei Meter hoch über einem Trockendock fixiert und daher auch von unten zu besichtigen.

abl

URL:

Mehr im Internet


© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH