"Miles & More"-Programm Lufthansa ändert die Meilen-Regeln

Noch kommt es auf Buchungsklasse und Flugstrecke an, bald zählt der Ticketpreis: Die Lufthansa ändert ihr "Miles & More"-Programm. Je mehr ein Flugschein kostet, desto mehr Meilen gibt es.

Das Vielfliegerprogramm der Lufthansa
DPA

Das Vielfliegerprogramm der Lufthansa


Die Lufthansa ändert die Regeln für ihr Prämienmeilensystem "Miles & More". Ab 12. März 2018 richte sich die Höhe der Meilengutschrift nach dem Ticketpreis und dem Vielfliegerstatus der Teilnehmer, teilte die Fluggesellschaft in Frankfurt mit. Bisher waren die Buchungsklasse und die Flugstrecke Grundlage für die Gutschrift. Damit werde der Kauf teurer Tickets stärker honoriert als bisher, erklärte die Lufthansa.

Das Meilensystem ist vor allem für Geschäftsreisende von Bedeutung, die häufig fliegen und angehalten sind, möglichst günstige Tickets zu buchen. Sie haben es bald schwerer, Meilen zu sammeln.

Künftig sollen Teilnehmer an dem Vielfliegerprogramm vier bis sechs Prämienmeilen pro Euro Flugpreis erhalten. Die neuen Regeln gelten für die Fluggesellschaften der Lufthansa Gruppe, also auch für die Marken Swiss, Austrian und Brussels Airlines, die Billigtochter Eurowings sowie alle weiteren Partnerairlines von Miles & More, sofern das Ticket von einer Gesellschaft der Lufthansa-Gruppe ausgestellt wurde. Teilnehmer an dem Prämienprogramm erhalten grundsätzlich vier Meilen pro Euro, Vielflieger überdies Zuschläge.

Ähnliche Änderungen hatte es zuvor etwa bei Air-France-KLM, British Airways und Delta gegeben. Vom neuen System unberührt blieben der Vielfliegerstatus der Teilnehmer, damit verbundene Privilegien und die Vergabe von Statusmeilen, betonte die Lufthansa. Miles & More ist nach Angaben der Fluggesellschaft das größte Vielflieger- und Prämienprogramm in Europa.

ele/dpa/Reuters



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
mark_schneider 12.12.2017
1. Wieder eine deutliche Verschlechterung für die Teilnehmer!
Na toll, bei JEDER Anpassung des Miles & More-Programms in den letzten Jahren gab es deutliche Verschlechterungen für die Teilnehmer. Ganz früher gabs in der der günstiges Eco-Klasse auf einem Europaflug noch 1.000 Meilen pauschal, aktuell 125 Meilen und künftig vielleicht nur noch 20 Meilen (Rechnung: 99 EUR Flug Return mit 10 EUR Flugpreis und 89 EUR Steuern & Gebühren = 5 EUR Flugpreis pro Strecke ohne Steuern & Gebühren = 20 Meilen). Das ist ein Rückgang der Lufthansa-Gegenleistung um 96% ohne das der Wert meiner Meilen zeitgleich in gleicher Höhe gestiegen ist. Aber ein baldiger Monopolist auf manchen Strecken kann sich ja viel erlauben.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.