Inlandsflüge Moskauer Flughafen eröffnet neues Terminal

Die ersten Flüge sind abgefertigt: Das neue Terminal am Moskauer Flughafen Scheremetjewo wurde kurz vor der Fußball-WM in Betrieb genommen. Von hier erreichen nicht nur die Fans Ziele innerhalb Russlands.

DPA

Sieben Wochen vor der Fußball-WM hat Russlands größter Flughafen Scheremetjewo in Moskau ein neues Terminal in Betrieb genommen. Am Donnerstag wurden laut Mitteilung des Flughafens die ersten Inlandsflüge von der neuen Abfertigungshalle B abgewickelt. Das Terminal ist auf bis zu 20 Millionen Passagiere im Jahr angelegt und hat nach Presseberichten 220 Millionen Euro gekostet.

Fast genauso viel wurden für den Bau zweier Tunnel unter dem Rollfeld ausgegeben, durch die Passagiere und Gepäck in Zügen zwischen den Terminals transportiert werden. Die Tunnel wurden bei laufendem Flugverkehr gegraben.

Der Flughafen Scheremetjewo fertigte nach eigenen Angaben vergangenes Jahr 40,1 Millionen Passagiere ab und war damit die Nummer elf in Europa. Während der WM in Russland vom 14. Juni bis 15. Juli wird Moskau mit seinen Bahnhöfen und drei Flughäfen der Verkehrsknotenpunkt zum Umsteigen Hunderttausender Fans sein, um zu den anderen zehn Spielorten zu reisen.

Eine dritte Start- und Landebahn für Scheremetjewo wird gebaut, ist aber nicht rechtzeitig zur WM fertig geworden. "Sie wird zum Herbst in Betrieb genommen", sagte der russische Vizeregierungschef und WM-Cheforganisator Arkadi Dworkowitsch. Für den Flugbetrieb während des Turniers sei die Bahn nicht unbedingt erforderlich.



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.