Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Neue Kreuzfahrtschiffe 2010: Chillen im Tempel

Japanischer Tempel, Zirkuszelt und Brauerei an Bord: Auch die künftigen Neuzugänge auf dem Kreuzfahrtschiff-Markt versuchen, sich gegenseitig mit Sensationen und Rekorden auszustechen. SPIEGEL ONLINE zeigt die spektakulärsten zehn Täuflinge des Jahres 2010.

Fotostrecke

11  Bilder
Schiffstaufen 2010: Von "Aida Blu" bis "Queen Elizabeth"
Noch ist die Taufsaison 2009 noch nicht beendet, da kündigen sich schon die Schiffsriesen des kommenden Jahres an. Auch 2010 setzt die Kreuzfahrtbranche auf Prunk, Neuheiten und vor allem umfassende Wellnessbereiche. Allerdings: Ein Schiff, das die Rekordgröße der im Dezember an den Start gehenden "Oasis of the Seas"übertrifft, wird es nicht geben. Der Giga-Kreuzer der US-Reederei Royal Caribbean, auf dem rund 6000 Passagiere beherbergt werden können, setzt anscheinend nachhaltig neue Maßstäbe.

Dafür aber wollen 2010 zwei Schiffe Gäste gerade mit ihrer Klein- und Feinheit bestechen. Die luxuriöse "Sea Cloud Hussar" der Hamburger Reederei Sea Cloud Cruises soll zwar nach eigenen Angaben das größte Dreimast-Vollschiff sein, das je für Passagiere gebaut wurde. Doch die Zahl der Gäste ist begrenzt: Die nur 136 Passagiere werden von 90 Crewmitgliedern versorgt. Und auch die Luxusyacht "Seabourn Sojourn" setzt auf ihre Größe: Sie kann auch Häfen anlaufen, die den Giganten zu klein sind.

SPIEGEL ONLINE stellt die schönsten Neubauten der kommenden Kreuzfahrtsaison vor:

Diesen Artikel...
Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 7 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Kreuzfahrer
marypastor 14.11.2009
Zitat von sysopJapanischer Tempel, Zirkuszelt und Brauerei an Bord: Die Neuzugänge der Kreuzfahrtschiff-Gemeinschaft versuchen sich gegenseitig mit Sensationen und Rekorden auszustechen. SPIEGEL ONLINE zeigt die schönsten Täuflinge 2010. http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,660740,00.html
Mit dem Segler wuerde ich auch gerne mal fahren. Die anderen Neuzugaenge sind schrecklich. Haben Sie schon mal 2000 Kreuzfahr-Touristen auf einem Haufen gesehen ? Da geht's nur ums Fressen an den verschiedenen Buffets, weil im Preis mit eingeschlossen. Wo die Reise hingeht, ist den Meisten egal.
2. ü
taiga, 14.11.2009
In Stahl gegossene Dekadenz.
3. Suchtgefahr
sir-wilfried 14.11.2009
Achtung! Kreuzfahren macht süchtig! Und durch die vielen neuen Schiffe werden Kreuzfahrten auch für Normalos bezahlbar. Ein 6000-Personen-Schiff wäre mir dann aber wohl doch ein bisserl unpersönlich und stressig.
4. Kennzeichnung als Anzeige vergessen
dxb 14.11.2009
Trotz aller SPON-PR (wieviel bekommt ihr eigentlich dafür? Müsste nicht ganz groß "Anzeige" über diesem Beitrag stehen?) wird mich ganz bestimmt niemals im Leben jemand zwischen den dekadenten Prolls auf diesen Schiffen sehen. Interessant wäre nun die Frage nach den Arbeitsbedingungen der normalen Mitarbeiter in dieser ach so schönen neuen Welt gewesen. Eigentlich das, was man von einem (jetzt ja ehemaligen) Nachrichtenmagazin erwarten würde.
5. ???
barack abamo 14.11.2009
Ich werde nie begreifen wie man sich freiwillig in diese Ausgeburten der Pauschaltourismushölle begeben kann.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Fotostrecke
Schiffstaufen 2009: Von "Aidaluna" bis "Oasis of the Sea"

Wer erfand die moderne Kreuzfahrt? Wie wehren sich Passagiere gegen Piraten? Und auf welchem Schiff gehen besonders viele Geister um?

Testen Sie im SPIEGEL-ONLINE-Quiz, ob Sie ein echter Kreuzfahrt-Kenner sind!

Fotostrecke
"Oasis of the Seas": Zentimeterarbeit unter der Autobrücke