Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Neue Touristenattraktion: Singapur baut höchstes Aussichtsrad der Welt

In Singapur bauen deutsche Investoren ein Riesenrad, das höher sein wird als der Kölner Dom. Bei seiner Eröffnung im Jahr 2008 wird es das größte Aussichtsrad der Welt sein – allein die Personenkabinen haben die Ausmaße eines Linienbusses.

Singapur - Das größte Aussichtsrad der Welt wird derzeit in Singapur gebaut. Wie Florian Bollen, Unternehmenschef der "Great Wheel Corporation" mitteilte, wird das Rad 165 Meter oder 42 Stockwerke hoch werden. "Das hier ist eine komplett andere Generation von Rädern im Vergleich zu den alten Riesenrädern", sagte der deutsche Geschäftsmann vor Journalisten. Im Unterschied zu den bislang in der Luft hängenden Wagen wird der "Singapore Flyer" etwa 30 befestigte Kapseln ungefähr in der Größe eines Linienbuses haben.

In den mit Klimanlage ausgestatteten Kapseln können sich jeweils 28 Passagiere frei bewegen. Für knapp 30 Singapur-Dollar (14 Euro) bekommen die Besucher nach Angaben der Konstrukteure einen Rundumblick bis zu einer Entfernung von 45 Kilometern über den Inselstaat bis nach Malaysia und Indonesien. Eine Fahrt dauert 37 Minuten, für Firmenfeiern oder Hochzeiten kann für 1000 Singapur-Dollar auch eine komplette Kabine gemietet werden.

Das Riesenrad wird voraussichtlich im März 2008 ganz in der Nähe der neuen Formel-1-Strecke direkt am Meer eröffnet. Der Bau kostet insgesamt etwa 240 Millionen Singapur-Dollar (115 Millionen Euro) und wird hauptsächlich von deutschen Investoren unterstützt. Bollens Firma will auch in Peking und Berlin Riesenräder bauen, die in etwa zwei Jahren den Singapore Flyer als größtes Riesenrad der Welt ablösen sollen.

sto/AFP

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Fotostrecke
Singapore Flyer: Größtes Riesenrad der Welt in Bau

SPIEGEL.TV