Neuer Großsegler: "Alexander von Humboldt II" in Bremerhaven getauft

"Allzeit gute Fahrt": In Bremerhaven ist die "Alexander von Humboldt II" getauft worden. Mehr als 50 Jahre gab es in Deutschland keinen Neubau - nun kann der 65 Meter lange Großsegler in See stechen. Bei der traditionellen Zeremonie war auch ein über hundert Jahre alter Gast anwesend.

Schiffstaufe in Bremerhaven: Sekt am Bug der "Alexander von Humboldt II" Fotos
DPA

Bremerhaven - Erstmals seit über 50 Jahren wurde in Deutschland wieder ein neu gebauter Großsegler getauft: Die Dreimastbark "Alexander von Humboldt II" hat am Samstag in Bremerhaven in einer traditionellen Zeremonie ihren Namen erhalten. Vor Tausenden Zuschauern ließ Taufpatin Brigitte Rönner, Mutter des Werftchefs, die Sektflasche am Rumpf zerschellen und wünschte dem Schiff "allzeit gute Fahrt".

Eignerin des 15 Millionen Euro teuren Schiffes ist die Deutsche Stiftung Sail Training (DSST), die seit 25 Jahren Jugendlichen und anderen Segelbegeisterten Mitreisemöglichkeiten bietet.

Der neue Windjammer kann mit insgesamt 79 Mitseglern 20 mehr an Bord nehmen als seine Vorgängerin, die legendäre "Alexander von Humboldt". Das Schiff mit den grünen Segeln wird in Kürze außer Dienst gestellt und soll verkauft werden - die Unterhaltskosten für die über hundert Jahre "Alex" waren zu hoch geworden.

Die 65 Meter lange "Alexander von Humboldt II" ist der erste deutsche Neubau seit 1958 - in dem Jahr lief die "Gorch Fock" vom Stapel. Die "Alex II" sei nur dank Geld- und Sachzuwendungen von Spendern und Sponsoren zu verwirklichen gewesen, sagte DSST-Aufsichtsratsvorsitzender Willi Schäfer. Von außen ist sie ein Traditionsschiff, im Inneren ist Hightech angesagt: elektronische Seekarten, Satellitentelefon und schnelle Einsatzboote.

Nach einigen Tagestörns in der Nordsee soll die "Alex II" Ende Oktober auf ihre erste große Reise gehen. Sie führt über mehrere europäische Festlandshäfen und Madeira ins Segelrevier der Kanaren. Erst Mitte April kommt das Schiff zurück nach Bremerhaven. Noch gibt es freie Plätze an Bord.

jus/dpa/dapd

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 11 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. "Alexandra v.H. II"
Micha_R3 24.09.2011
Na, hoffentlich gibt's da keine "Damen" an Bord, die auf die Rahen klettern müssen! Sonst liegt "Alexander von Humboldt II" bald wieder vor Anker.
2. ...
XmexxX 24.09.2011
Zitat von sysop"Allzeit gute Fahrt": In Bremerhaven ist die "Alexander von Humboldt II" getauft worden. Mehr als 50 Jahre gab es in Deutschland keinen Neubau - nun kann der 65 Meter lange Großsegler in See stechen. Bei der traditionellen Zeremonie war auch ein über*hundert Jahre alter Gast anwesend. http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,788196,00.html
Interessant, wusste gar nicht, dass heute noch so schöne Schiffe gebaut werden. Da bleibt nur zu sagen: "Allzeit gute Fahrt und immer eine Handbreit Wasser unter'm Kiel".
3. Fehlstart?
duanehanson 24.09.2011
»Henkell Trocken« zur Taufe? Für Champagner war wohl kein Geld mehr da. Einen trockener Sekt ist für eine Schiffstaufe sowieso unangebracht, schließlich dreht sich doch beim Segeln alles um das nasse Element.
4.
flodur 24.09.2011
Zitat von Micha_R3Na, hoffentlich gibt's da keine "Damen" an Bord, die auf die Rahen klettern müssen! Sonst liegt "Alexander von Humboldt II" bald wieder vor Anker.
Keine Panik, die gibt's nicht. Wer nicht in die Takelage will muss auf der Alex auch nicht.
5. Ahoi & gute Fahrt
realpirate 24.09.2011
Kann gar nicht genug von diesen wundervollen Schiffen geben - Gute Fahrt und allzeit eine Handbreit Wasser unterm Kiel wuenscht auch realpirate. Spaetestens auf Der Sail 2015 in Amsterdam werde ich sie hoffentlich aus naechster naehe sehen. Geduld war schon immer wichtig fuer Piraten :-)
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Reise
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Aktuell
RSS
alles zum Thema Segeln
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 11 Kommentare
Wer erfand die moderne Kreuzfahrt? Wie wehren sich Passagiere gegen Piraten? Und auf welchem Schiff gehen besonders viele Geister um?

Testen Sie im SPIEGEL-ONLINE-Quiz, ob Sie ein echter Kreuzfahrt-Kenner sind!


Fotostrecke
Segeln mit der "Sedov": Wie zu Kolumbus' Zeiten