Alternativer Atlas Neuseeland stellt neue Weltkarte vor

Neuseeland befindet sich auf den meisten Weltkarten im Südosten - oder es ist gar nicht eingezeichnet. Die neuseeländische Tourismusbehörde hat nun einen ganz eigenen Atlas präsentiert.

TNZ


Um auf Weltkarten nicht mehr vergessen zu werden, hat Neuseeland jetzt eine eigene Version präsentiert - und setzt sich selbst ins Zentrum. Die alternative Weltkarte erscheint in einem Satire-Video, das die neuseeländische Tourismusbehörde als Teil einer Kampagne auf ihrer Webseite veröffentlichte. Auf europäischen Weltkarten erscheint der Pazifikstaat üblicherweise rechts unten.

Die Aktion unter dem Internet-Schlagwort #getNZonthemap (in etwa: "Setzt NZ (Neuseeland) auf die Karte") läuft bereits seit Mai und hat die offizielle Unterstützung von Premierministerin Jacinda Ardern. Tatsächlich kommt es immer wieder vor, dass Neuseeland auf Karten fehlt. Auch die Vereinten Nationen und der britische Sender BBC haben den Pazifikstaat auf Karten schon mal weggelassen.

In dem Video gehen der Schauspieler Rhys Darby und Ardern einer Verschwörungstheorie nach, wonach der britische Sänger Ed Sheeran Neuseeland von Karten löschen lasse, weil er das Land so sehr liebe und es ganz für sich haben wolle. Da schaltet sich "Herr-der-Ringe"-Regisseur Peter Jackson ein und löst das Problem mit einer neuen Karte.

Hinter dem Wegfall von Neuseeland auf etlichen Karten stehe weder ein einzelnes Land noch eine einzelne Person, so Jackson. Neuseeland sei schlicht an der falschen Stelle positioniert worden. Aus diesem Grund gebe es nun die Karte mit Neuseeland im Mittelpunkt. "Ich nenne das die Mittelerde-Karte", sagt Jackson in Anspielung auf seine Filme, die in Neuseeland gedreht wurden.

Die neuseeländische Regierung macht sich im Internet auch schon selbst darüber lustig. Auf ihrer Homepage findet sich ebenfalls eine neuseelandlose Weltkarte, zu der dann die Fehlermeldung "Page not found" ("Seite nicht gefunden") erscheint. Längst gibt es auf der anderen Seite der Erdkugel aber auch Weltkarten, bei denen sich nicht Europa im Zentrum befindet, sondern Neuseeland.

kry/dpa



insgesamt 7 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Reg Schuh 26.10.2018
1. Laaangweilig
Die Idee - und auch entsprechende Ausarbeitungen - gab es schon etliche Jahrzehnte früher. Aber wahrscheinlich sieht die Behörder es für den Tourismus als sinnvoll an, mal wieder in diesem Topf zu rühren.
permissiveactionlink 26.10.2018
2. Wie originell !
Jeder (!) Punkt der Erde lässt sich in den Mittelpunkt einer Karte platzieren, und alle restlichen Landmassen, Meere und Inseln darum so anordnen, dass eine Kreisförmige Karte entsteht, die insbesondere von Funkdiensten genutzt wird. Der äußere Rand des Kreises entspricht dann dem Punkt auf der Erde, der dem Mittelpunkt der Karte exakt gegenüber liegt, in allen Himmelsrichtungen 20000km entfernt. Solche Karten nutzen die sogenannte Mittabstandstreue Azimuthalprojektion : Aus ihr kann man sofort ersehen,wie weit ein bestimmter Ort vom Zentrum entfernt liegt, und in welche Richtung man (nur vom Mittelpunkt der Karte aus betrachtet) eine Richtantenne drehen muss, um mit diesem Ort zu kommunizieren. Legt man Neuseeland in das Zentrum der Karte, dann liegt Deutschland (stark verzerrt) nahe am äußeren Kreisrand, und umgekehrt. Die Karten ersparen einem die vergleichsweise komplizierten Großkreisberechnungen, da man nicht in erster Linie an der Distanz zur Gegenstation interessiert ist, sondern an der Himmelsrichtung zu ihr !
nofa.22 26.10.2018
3. Australien und Neuseeland
Habe schon vor ca 20 Jahren in Australien und Neuseeland Weltkarten gesehen, wo diese Länder im Süden in der Mitte positioniert waren. Links im Westen ist dann Asien, Afrika, Europa und rechts im Osten Amerika. Sooo neu kann das also nicht sein.
Mike Baedeker 27.10.2018
4.
In jedem Land der Erde kann man mal einen Blick in Buchhandlungen werfen und sieht grundsätzlich Weltkarten, auf denen das eigene Land ziemlich in der Mitte liegt. Einfach mal einen Blick über den Tellerrand werfen.
freiheitimherzen 28.10.2018
5. Geht noch besser...
... der Globus von Bayern! ;-)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.