Landeverbot: Nicht-EU-Bürgern wird Anreise nach Sylt erschwert

Schnell mal per Linienflug nach Sylt jetten? Dieser Luxus ist für Schweizer Urlauber ab sofort passé. Nicht-EU-Bürger dürfen künftig nicht mehr auf dem Flughafen der Nordseeinsel landen. Der Grund: Es gibt dort keine Zollkontrolle.

Tiefe Wolken über Kampen: Anreise wird Nicht-EU-Bürgern erschwert Zur Großansicht
AFP

Tiefe Wolken über Kampen: Anreise wird Nicht-EU-Bürgern erschwert

Mit der Einsendung erklärt der Absender, dass er die Rechte an den Fotos besitzt, mit der Veröffentlichung einverstanden ist und die Allgemeinen Nutzungsbedingungen akzeptiert.

* optional

Vielen Dank!
Ihr Tipp wurde gespeichert - in wenigen Minuten können Sie ihn auf der Karte sehen.

Tipp mitteilen

Facebook Twitter Tipp versenden
Beitrag melden

Begründen Sie knapp, warum es mit diesem Beitrag ein Problem gibt.

Hier geht's zur großen Reise-Weltkarte

Westerland - Schlechte Nachrichten für Nicht-EU-Bürger, die gerne mal für ein langes Wochenende nach Sylt fliegen: Sie dürfen ab sofort nicht mehr auf dem Flughafen der Nordseeinsel landen. Grund ist laut Insel Sylt Tourismus, dass Reisende aus nichteuropäischen Ländern und der Schweiz der Zollkontrolle unterliegen und daher sogenannte Zollflugplätze nutzen müssen. Der Sylter Flugplatz ist aber wie die meisten Regionalhäfen kein solcher. Es gibt zwar eine Zollkontrolle, allerdings nicht für Linienflugpassagiere, sondern nur für Privatflieger.

Peter Douven, Geschäftsführer des Flughafens, kritisiert die neue Regelung des Zolls: "Es ist nicht einzusehen, dass private Fluggäste zum Beispiel aus der Schweiz auf Sylt für den Zoll kein Problem sind, Linienpassagiere aber von den gleichen Zollbeamten nicht abgefertigt werden."

Statt Linienpassagiere wie bisher genau wie private Fluggäste zu behandeln, müssten nun Einzelbefreiungen für jede Linienmaschine beantragt werden. Die Kosten dafür lägen bei jährlich rund 40.000 Euro. Dieser Betrag ist laut dem Flughafen inakzeptabel.

Direktflüge auf die Nordseeinsel gibt es zum Beispiel von Stuttgart und Düsseldorf. Doch auf der Webseite des Sylter Flughafens werden auch außerhalb der EU liegende Städte genannt, in die es Verbindungen gibt - zum Beispiel Zürich, Moskau und Abu Dhabi.

dpa/jus

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 26 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Diskriminierung oder Racheakt oder...
rolandjulius 10.08.2012
Der Zoll bestimmt nun wer einreisen darf? In welchem Zeitalter leben wir eigentlich?
2.
querulant_99 10.08.2012
Zitat von rolandjuliusDer Zoll bestimmt nun wer einreisen darf? In welchem Zeitalter leben wir eigentlich?
Nein, einreisen kann nach wie vor jeder. Es war allerdings schon immer so, dass für die Einreise die offiziellen Grenzübergangsstellen zu benutzen sind.
3.
inci2 10.08.2012
Zitat von sysopSchnell mal per Linienflug nach Sylt jetten? Dieser Luxus ist für Schweizer Urlauber ab sofort passé. Nicht-EU-Bürger dürfen künftig nicht mehr auf dem Flughafen der Nordseeinsel landen. Der Grund: Es gibt dort keine Zollkontrolle. Nicht-EU-Bürger dürfen Sylt nicht mehr anfliegen - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,849356,00.html)
also ich wage ja sehr zu bezweifeln, daß es direktflüge von ZRH, MOW und AUD nach sylt gibt. das geht nämlich zuerst über irgendeinen flughafen wie FRA oder HAM und dann geht es von dort weiter mit einer kleinen Maschine. Flughafen Sylt in 25980 Sylt-Ost (http://www.flughafen-sylt.de/)
4.
Hans58 10.08.2012
Zitat von rolandjuliusDer Zoll bestimmt nun wer einreisen darf? In welchem Zeitalter leben wir eigentlich?
Nicht der Zoll bestimmt, sondern Bundesgesetze verlangen bei Grenzübertritten auch die Anwesenheit des Zolls. Wenn ein Flugzeug der Luftwaffe aus dem Ausland auf irgendeinem Fliegerhorst landet, ist als erstes der Zollbeauftragte vor Ort.
5.
Stäffelesrutscher 11.08.2012
Zitat von Hans58Nicht der Zoll bestimmt, sondern Bundesgesetze verlangen bei Grenzübertritten auch die Anwesenheit des Zolls. Wenn ein Flugzeug der Luftwaffe aus dem Ausland auf irgendeinem Fliegerhorst landet, ist als erstes der Zollbeauftragte vor Ort.
Ach deshalb hat der Niebel also den BND eingeschaltet ...
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Reise
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Aktuell
RSS
alles zum Thema Deutschland-Urlaub
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 26 Kommentare
Fotostrecke
Naturwunder und Baukunst: Welterbestätten in Deutschland