Niederlande: Tausende begrüßen das neue Jahr mit Bad in der Nordsee

Mutprobe in der Kälte: Bei Wassertemperaturen von sechs Grad haben Tausende Niederländer zum Start des neuen Jahres in der Nordsee gebadet. Das Ereignis hat eine jahrzehntelange Tradition - doch diesmal blieb die Zahl der Teilnehmer hinter den Erwartungen zurück.

Den Haag - Trotz winterlicher Temperaturen haben Tausende Menschen in den Niederlanden das neue Jahr mit einem Bad in der Nordsee begrüßt. Am Scheveningen-Strand in Den Haag rannten am Donnerstag bei Außentemperaturen von zwei Grad rund 6500 Menschen in Badeklamotten los, um gleich zu Beginn des Jahres ihren Mut zu beweisen.

"Es war sehr, sehr kalt - aber erfrischend", sagte der 19-jährige Jorik Spruijt mit klappernden Zähnen, als er aus dem sechs Grad kalten Wasser kam. "Das ist eine nette, verrückte Sache, die du mit Freunden machen kannst. Normal sein ist doch langweilig." Der 65-jährige James van den Berg machte schon zum 20. Mal beim Neujahrsschwimmen in der Nordsee mit. "Ich mache es für den Kick", sagte er.

Seit dem ersten Mal vor 49 Jahren hat sich das Neujahrsschwimmen in der Nordsee zu einem nationalen Ereignis in den Niederlanden entwickelt. Dieses Jahr nahmen in Den Haag allerdings etwa 3500 Teilnehmer weniger teil als erwartet. "Das sehr kalte Wetter in den vergangenen Tagen hat viele ferngehalten, und das macht die, die gekommen sind, noch heldenhafter", sagte Veranstalter Niek de Rooij.

Bei dem Ereignis gehe es darum, "richtig niederländisch zu sein - etwas total Seltsames zu machen". In anderen niederländischen Orten gingen dieses Jahr insgesamt rund 14.000 Menschen in der Nordsee schwimmen, an vier Stränden musste die Aktion wegen Eisbildung ausfallen.

sto/AFP

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Reise
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Aktuell
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback