Ostsee-Autobahn Freie Fahrt zwischen Lübeck und Stettin

Nach elf Jahren Bauzeit wird die letzte Lücke der Ostseeautobahn A 20 geschlossen: Ab Mitte nächster Woche werden Autofahrer von Lübeck bis zur polnischen Grenze durchgängig freie Fahrt haben.


Schwerin/München- Der quälende Stop-and-go-Verkehr auf Landstraßen entlang der Ostseeküste hat ein Ende: Von Mittwoch, den 7. Dezember an heißt es "Freie Fahrt" zwischen Lübeck und Stettin (Szczecin). Bei Tribsees in Nordvorpommern wird das letzte Teilstück der 324 Kilometer langen Ostseeautobahn von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) für den Verkehr freigegeben. Die rund 1,9 Milliarden Euro teure A 20 gilt als längster deutscher Autobahnneubau nach 1945.

Das letzte Teilstück ist rund 18 Kilometer lang und kostet knapp 90 Millionen Euro. Es verbindet durch die 530 Meter lange Trebeltal-Brücke Mecklenburg mit Vorpommern. Die 324 Kilometer lange Ostseeautobahn reicht parallel zur Küste von Lübeck über Wismar, Rostock bis Jarmen, biegt dann nach Südosten nach Neubrandenburg und Prenzlau ab. In Mecklenburg-Vorpommern verlaufen 280 Kilometer der A 20, 27 Kilometer liegen in Brandenburg, 17 Kilometer in Schleswig-Holstein. Dort schließt die A 20 an die Autobahn 1 (Hamburg-Lübeck) an, in Brandenburg an die A 11 (Berlin-Stettin).

Massiver Protest der Umweltschützer

Somit wird mit der A 20 der äußerste Nordosten Deutschlands an das bestehende Autobahnnetz angeschlossen. Touristen von Westen und Süden kommen schneller an die Ferienorte der Ostsee und auf die Ostseeinseln Rügen, Usedom und auf den Darß. Nach Angaben des Bundesverkehrsministeriums dient die neue Schnellverkehrsader zudem als Transitstrecke zwischen West- und Osteuropa. Der Bau erforderte 320 Brückenbauwerke, darunter 14 große Autobahnbrücken. Die längste Brücke ist die über das Ueckertal bei Pasewalk mit 1182,5 Metern.

Umweltschützer hatten zum Teil massiv gegen den Autobahnbau protestiert. Vor allem im Peenetal bei Jarmen hatten sie mit einem Hüttendorf versucht, den Bau der Querung über das sensible Schutzgebiet zu verhindern.

12.200 Kilometer deutsche Autobahn

Insgesamt werden sich Autofahrer in Deutschland in diesem Jahr über 190 Kilometer neue Autobahn freuen können. Zum Jahresende wird das deutsche Autobahnnetz eine Gesamtlänge von rund 12.200 Kilometer haben, teilt der ADAC in München mit. Fertig gestellt wurden in diesem Jahr auf der A 17 Dresden-Prag der Abschnitt Dresden-Prohlis-Pirna. Auf der A 6 Nürnberg-Prag wurden zwei insgesamt zwölf Kilometer lange Strecken zwischen dem Anschluss zur A 93 und dem Grenzübergang Waidhaus frei gegeben. Dadurch ist der Abschnitt zwischen dem Kreuz Oberpfälzer Wald und dem Grenzübergang Waidhaus fast komplett.

Die A 38 Göttingen-Halle-Leipzig erhielt zwei insgesamt 20 Kilometer lange Streckenabschnitte und verlängert sich damit auf rund 130 Kilometer. Neben der Ostseeautobahn wird auch die A 71 Erfurt-Schweinfurt noch in diesem Jahr vollständig befahrbar sein, so der ADAC. Das knapp 52 Kilometer lange Teilstück zwischen Meiningen-Süd und Bad Kissingen soll am 17. Dezember eröffnet werden.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.