Parks und Malls Dubai erweitert Kreuzfahrthafen massiv

Die Nachfrage nach Kreuzfahrten in den Persischen Golf steigt ständig - und die Häfen der Emirate ziehen mit ihren Kapazitäten nach. Der Dubaier Hafen macht sich fit, um fünf der Ozeanriesen und Zehntausende Gäste gleichzeitig beherbergen zu können.

AP Photo/DP World

Dubai - Parks mit vielen Bäumen und traditionell gebaute Häuser - im Wüstenstaat Dubai leuchtete der Kreuzfahrthafen Rashid ungewohnt grün auf: Diese erste Zeichnung legte der Hafenbetreiber DP World am Mittwoch vor und teilte mit, dass er bis Ende 2012 ein zweites Terminal für die Ozeanriesen bauen will.

Zurzeit können in Dubai zwei Kreuzfahrtschiffe mit bis zu 7000 Gästen gleichzeitig vor Anker gehen - künftig soll die Kapazität des Hafens auf bis zu fünf Schiffe erweitert werden. Für die Zukunft avisiert ist sogar ein Ausbau für bis zu sieben Schiffe. Die Neugestaltung der Anlage beinhaltet auch den Bau von Einkaufs- und Vergnügungseinrichtungen. Über die Kosten wurde nichts mitgeteilt.

Damit bedient das Emirat die starke Nachfrage durch die Kreuzfahrtreedereien, denn die Stadt mit den für Touristen attraktiven Rekordbauten boomt als Kreuzfahrtziel im Persischen Golf. Im vergangenen Jahr waren es 120 Schiffe mit mehr als 390.000 Passagieren, die in Port Rashid anlegten. Die Fremdenverkehrsbehörde rechnet für 2015 mit bis zu 180 Schiffen und 625.000 Gästen.

Auch Abu Dhabi stellt sich auf den Ansturm durch Kreuzfahrer ein: Gerade erst wurde ein neues Terminal im Hafen Mina Zayed errichtet. Das Zelt-Gebäude überspannt rund 2000 Quadratmeter und zwei Hallen, eine für die Gepäckabfertigung und eine als Passagierzentrum. Pro Tag sollen hier ab Ende Oktober bis zu 1300 Gäste abgefertigt werden können.

"Die Kreuzfahrt ist trotz Rezession viele Jahre lang stark gewachsen", sagte Abu Dhabis Tourismusdirektor Mubarak al-Muhairi. "Die Spanne des Marktes bewegt sich zwischen Low-Cost- und Luxus-Kreuzfahrten - Abu Dhabi zielt auf das höherpreisige Segment."

abl/AP



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
awesta 27.10.2011
1. arabischer was? golfanlage?
Zitat von sysopDie Nachfrage nach Kreuzfahrten in den Arabischen Golf steigt ständig - und die Häfen der Emiraten erweitern ihre Kapazitäten stark. Der Dubaier Hafen macht sich fit, um fünf der Schiffe gleichzeitig zu beherbergen. http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,794309,00.html
was für arabischer golf? haben sie keine bildung? es heisst persischer golf sich schlesischer pole?
frigor 28.10.2011
2. Arabischer Golf
Zitat von awestawas für arabischer golf? haben sie keine bildung? es heisst persischer golf sich schlesischer pole?
Seien Sie nicht so überheblich. Arabischer Golf ist eine anerkannte - wenn auch seltene - Ausdrucksweise für den Persischen Golf.
Hamberliner 28.10.2011
3. Iiiih
Zitat von sysopDie Nachfrage nach Kreuzfahrten in den Arabischen Golf steigt ständig - und die Häfen der Emiraten erweitern ihre Kapazitäten stark. Der Dubaier Hafen macht sich fit, um fünf der Schiffe gleichzeitig zu beherbergen. http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,794309,00.html
Abstoßend und ekelerregend. Eine artifizielle yuppisierte Glitzerpestbeule, der Gipfel der Gentrifizierung - die Variante auf See und an Land verschmelzen miteinander.
Jackie Treehorn 29.10.2011
4. Ahhh,
Zitat von HamberlinerAbstoßend und ekelerregend. Eine artifizielle yuppisierte Glitzerpestbeule, der Gipfel der Gentrifizierung - die Variante auf See und an Land verschmelzen miteinander.
Wie man es nimmt. Die Menschen auf der reichen Seite des Sozialstatus, werden bestimmt erfreut sein, keine ekelerregenden, Graphity beschmierten, Plattenbauviertel zu sehen zu bekommen. Auch, das fettleibige Prekariat sieht man nicht. Fürs Auge ist das mal ein netter Kontrast. ;)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.