Philippinen Größtes Zoo-Krokodil der Welt lockt Touristen an

Seit einigen Wochen kommen täglich Hunderte Besucher in das kleine Örtchen Bunawan auf den Philippinen. Der Grund: In einem Tierpark lebt das 6,20 Meter lange Riesen-Krokodil Lolong - ein Forscher bestätigte nun, dass es sich um das größte in Gefangenschaft lebende Exemplar handelt.

DPA

Manila - Nervenkitzel Raubtier-Vermessung: An einem etwa zwei Meter langen Stock zog ein Helfer des australische Zoologen Adam Britton ein Maßband über das Krokodil Lolong, das vor einigen Wochen auf der südphilippinischen Insel Mindanao gefangen wurde. Dann bestätigte der Forscher, dass es sich bei dem 6,20 Meter langen Tier um das größte Krokodil handelt, das derzeit in einem Zoo zu sehen ist.

Das 27.000-Einwohner-Dorf Bunawan, in dem das männliche Reptil in einem Tierpark zu sehen ist, hofft nun auf einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde. "Wir sind glücklich zu verkünden, dass wir das größte Krokodil der Welt haben", sagte ein Vertreter des Stadtrats von Bunawan, Apollo Canoy, der Nachrichtenagentur AFP am Telefon.

Bislang habe es noch keinen Kontakt zum Guinness-Buch gegeben, "und wir wissen nicht, ob sie uns bald besuchen kommen wollen", sagte Canoy weiter. Bisheriger Rekordhalter war das 1984 im australischen Northern Territory eingefangene Reptil Cassius Clay, das nach dem besser als Muhammad Ali bekannten US-Boxer benannt ist. Es steht mit 5,48 Meter Länge im Guinness-Buch der Rekorde und wurde im Jahr 2008 ebenfalls von Britton vermessen.

Auf der Guinness-Website hieß es, die Gefangennahme des philippinischen Konkurrenten von Cassius Clay sei zur Kenntnis genommen worden. Derzeit würden weitere Beweise abgewartet, um überprüfen zu können, ob der derzeitige Rekord übertroffen worden sei.

Das philippinische Krokodil war Anfang September nach rund drei Wochen Jagd gefangen worden. Es soll zwei Menschen getötet haben. Laut Canoy frisst das Tier 17 Kilogramm Schweinefleisch pro Tag. Täglich kämen durchschnittlich 500 Schaulustige nach Bunawan, um das Riesen-Reptil zu sehen.

sto/AFP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.