La-Liste-Ranking Schweizer Restaurant bleibt auch nach Suizid des Kochs unter Top Ten

Für ein Ranking der weltweit 1000 besten Restaurants hat La Liste unzählige Kritiken ausgewertet. Unter den Top Ten ist auch das Schweizer Restaurant bei Lausanne, das Starkoch Benoit Violier bis zu seinem Tod führte.


Auch nach dem Suizid seines Küchenchefs bleibt das Schweizer Restaurant de l'Hôtel de Ville Crissier unter den Top Ten eines internationalen Rankings. Die bis zu seinem Tod von Benoit Violier geführte Spitzenküche kommt auf Platz vier von La Liste, wie am Montag bekannt wurde. Im vergangenen Jahr hatte der 44-jährige Violier die Liste angeführt. Im Januar nahm er sich das Leben.

Violiers Witwe hatte angekündigt, dass das Restaurant in der Nähe von Lausanne weitermachen werde. Die Nobelstätte konnte auch ihre drei Michelin-Sterne verteidigen.

Benoit Violier vor dem Restaurant de l'Hôtel de Ville Crissier
AFP

Benoit Violier vor dem Restaurant de l'Hôtel de Ville Crissier

Die neue Rangliste wird von dem Franzosen Guy Savoy mit seinem gleichnamigen Pariser Restaurant angeführt (Vorjahr Platz 4). Auch zwei Institutionen aus Tokio haben es wieder unter die ersten Zehn geschafft: das winzige Kyo Aji und das Restaurant Kyubey, dessen Sushis laut La Liste gleichermaßen "außergewöhnlich und preisgünstig" sind. Ebenfalls dabei ist die Osteria Francescana aus Modena, die an der Spitze des britischen Gastro-Rankings der 50 besten Restaurants steht.

Die Top-Restaurants von La Liste

Platz Restaurant Ort
1 Guy Savoy Paris, Frankreich
2 Kyo Aji Tokio, Japan
2 Le Bernardin New York, USA
3 Kyubey Tokio, Japan
3 El Celler de Can Roca Girona, Spanien
3 Alan Ducasse au Plaza Athénée Paris, Frankreich
3 Osteria Francescana Modena, Italien
3 Jean-Georges New York, USA
4 Restaurant de l'Hôtel de Ville Crissier, Schweiz
4 Joël Robuchon Tokio
4 Cheval Blanc - Hotel Les Trois Ruis Basel, Schweiz
4 Régis et Jacques Marcon St. Bonnet-Le-Froid, Frankreich
4 L'Assiette Champenoise Tinqueux, Frankreich
4 Da Vittorio Brusaporto, Italien

Quelle: La Liste

La Liste wurde 2015 gegründet von dem französischen Botschafter Philippe Faure und ist nach eigener Darstellung ein "Führer der Führer": Für das Ranking wurden rund 100.000 Restaurantkritiken aus 430 Gastroführern, dazu Zeitungen und Portalen wie TripAdvisor ausgewertet. In diesem Jahr erscheint La Liste in einer zweiten, erweiterten Version.

abl/AFP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.