Neue Vorschrift: Reisepasspflicht für Kinder jeden Alters

Eltern aufgepasst: Ab dem 26. Juni benötigen Kinder bei Reisen ins Ausland ihr eigenes Reisedokument. Die neue Regelung gilt auch für den Urlaub in andere EU-Staaten.

Berlin - Wichtig für die Planung des Sommerurlaubs: Kinder brauchen ab dem 26. Juni für Auslandreisen einen eigenen Reisepass. Darauf hat das Bundesinnenministerium am Dienstag in Berlin hingewiesen. Aufgrund europäischer Vorgaben seien Kindereinträge in den Pässen der Eltern ab dann ungültig und berechtigten nicht mehr zum Grenzübertritt.

Die Regelung gelte von dem Stichtag an für alle Kinder ab Geburt, erklärte das Ministerium. "Als Reisedokumente für Kinder stehen Kinderreisepässe, Reisepässe und - je nach Reiseland - Personalausweise zur Verfügung", hieß es.

Die neue Regelung gelte auch für Reisen in andere EU-Staaten, sagte ein Sprecher. Für die Eltern blieben ihre bisherigen Dokumente allerdings weiterhin uneingeschränkt gültig.

Falls eine Auslandsreise geplant sei, sollten Eltern für Kinder rechtzeitig neue Reisedokumente bei ihrer zuständigen Behörde beantragen, empfahl das Ministerium. Das sind in aller Regel die örtlichen Einwohnermelde-, Bürger- oder Passämter. Dort können auch für den Nachwuchs Kinderreisepässe, Reisepässe sowie Personalausweise ausgestellt werden, die für einige Länder ausreichen.

dkr/dpa/AFP

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken
  • Nutzungsrechte Feedback
Fotostrecke
Abenteuer unter Segeln: Familienglück auf dem Ozean

Fotostrecke
"Siljas Reisen": Marsch mit Muli