Recht im Urlaub: Für fehlerhafte Reiseunterlagen gibt's Schadensersatz

Wenn ein Veranstalter keine korrekten Unterlagen liefert, ist das ein Reisemangel. Das entschied das Amtsgericht Solingen - der Kläger hatte wegen der Fehler schon am Flughafen entschieden, die Reise nicht anzutreten.

Wuppertal - Sind die Reiseunterlagen fehlerhaft, müssen Urlauber die Reise nicht antreten. Ihnen steht dann Schadensersatz zu, urteilte das Landgericht Wuppertal. Das berichtet die Deutsche Gesellschaft für Reiserecht in ihrer Zeitschrift "ReiseRecht aktuell".

In dem Fall hatte der Kläger für sich und seine Ehefrau eine Pauschalreise nach Ägypten mit Flug, Hotelaufenthalt und Nilkreuzfahrt gebucht. Weil die Reiseunterlagen Fehler aufwiesen, unter anderem waren der Name der Ehefrau sowie das Hotel falsch, sagte der Reiseveranstalter zu, korrigierte Unterlagen am Flughafen zu hinterlegen. Dies erfolgte jedoch nicht. Telefonisch war der Veranstalter nicht zu erreichen.

Der Kläger trat die Reise deshalb nicht an und verlangte Schadensersatz. Das Amtsgericht Solingen hatte ihm diesen bereits zugesprochen, das Landgericht Wuppertal gab dem Kläger im Berufungsverfahren ebenfalls Recht. Das Fehlen der korrekten Reiseunterlagen sei ein Reisemangel.

Aktenzeichen: 9 S 294/11

sto/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. optional
egyptwoman 25.01.2013
Da wollte wohl eher jemand wegen der unsicheren Lage eher nicht fliegen und hat dann das Haar in der Suppe (hier Reiseunterlagen) gefunden. Ich find es immer wieder unverständlich wie manche Leute den Preis einer Reise - meist eh schon ein Schnäppchen - noch mehr drücken zu wollen. Ich lebe selbst in Ägypten. Aber selbst als ich "nur" Urlauber war, war ich immer wieder erstaunt mit welcher Dreistigkeit manche Touristen schon vor Ort den Preis drücken wollten, wo ich mich immer gefragt habe, warum sie überhaupt in Urlaub geflogen sind, am meisten wurde sich über die Hotelsternekategorie beschwert, weil man eben ein Vier-Sterne-Hotel in Ägypten mit einem aus Deutschland verglichen hatte. Eine Urlauberin hatte wirklich mal den Vogel abgeschossen mit ihren Beschwerden - kurze Kostprobe wie sie sich sogar mir gegenüber beschwert hatte: der Pool zu kalt (Außentemperatur zu der Zeit 41 Grad; Pool 28 Grad), das Meerwasser zu salzig, die Sonne zu heiß und der Oberburner: es gibt kein Schweineschnitzel. Meine Gedanken kreisten sich darum brichst du jetzt ob soviel Dummheit in Tränen aus oder kriegst einen Lachkrampf. Ich kann manche Reiseveranstalter verstehen, wenn sie sich über ständig nörgelnde Kunden beschweren, dabei geht es nicht darum das man sich beschwert, wenn das Hotel noch ne halbe Baustelle ist oder die Zimmer vor Dreck strotzen, sondern eben auch um die o.g. Beschwerden. Bei manchen hab ich echt den Eindruck die wollen einfach Urlaub für lau machen.
2. Naja...
frau_flora 26.01.2013
...das mit den lächerlichen Beschwerden stimmt schon, ich hab selbst mal als Reiseleiterin gearbeitet und könnte Bücher schreiben. ;-) Andererseits: Wenn ich Reiseunterlagen erhalte, in denen wichtige Angaben offensichtlich falsch sind, dann hätte ich auch Bedenken, einfach mal auf gut Glück loszufliegen nach dem Motto "wird schon gutgehen".
3. Langsam,langsam
karlsiegfried 01.02.2013
Sogar falsch geschriebene Vornamen in den Tickets können zu einer Verweigerung der Inanspruchnahme des Flugs führen. Steht in den Bedingungen. Weiterhin, machen Sie mal in Egypt dem Ortsleiter Touristik klar, dass das Hotel falsch ist. Viel Glück dabei.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Reise
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Aktuell
RSS
alles zum Thema Reiserecht
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 3 Kommentare
Getty Images
Wie viel Geld bringt eine Kakerlake? Was tun, wenn nach dem Bad im Pool die Haare grün sind? Wenn Touristen vor Gericht gehen, müssen immer wieder bizarre Fälle verhandelt werden. Kennen Sie Ihr Recht im Urlaub? Finden Sie es heraus im Reisequiz von SPIEGEL ONLINE!