Risse im Beton Bahn sperrt Strecke Hamburg – Berlin für drei Monate

Bahn-Reisende zwischen Hamburg und Berlin müssen sich im kommenden Jahr in Geduld üben: Für drei Monate wird die Strecke im Fernverkehr gesperrt, um Tausende defekte Betonschwellen auszutauschen. Die Züge werden voraussichtlich über Stendal und Uelzen umgeleitet.


Berlin – Die Strecke zwischen Hamburg und Berlin schafft der ICE seit Dezember 2004 in gut eineinhalb Stunden - die Bahn ist damit konkurrenzlos schnell. Im Frühjahr kommenden Jahres müssen Pendler allerdings eine halbe Stunde Fahrzeit zusätzlich einplanen. Auf der gesamten 290 Kilometer langen Strecke müssen beschädigte Betonschwellen ausgetauscht werden.

Schäden im Beton: Tausende Schwellen müssen zwischen Hamburg und Berlin erneuert werden
DPA

Schäden im Beton: Tausende Schwellen müssen zwischen Hamburg und Berlin erneuert werden

Entsprechende Presseberichte bestätigte heute die Bahn. Von März bis Juni 2009 müssen demnach alle Fernverkehrszüge zwischen Berlin und Hamburg über Stendal und Uelzen umgeleitet werden. Rund 10.000 Fahrgäste zählt die Bahn pro Tag zwischen den beiden Metropolen.

Die "Hannoversche Allgemeine Zeitung" berichtet von 700.000 Schwellen, die erneuert werden müssen. Ursache für die Schäden ist nach Unternehmensangaben mangelhafter Beton.

Bereits kurz nach der Verlegung in den neunziger Jahren habe man Schäden an den Schwellen festgestellt, sagte ein Bahn-Sprecher. Allerdings habe man anfangs eine längere Haltbarkeit angenommen. Im Beton seien nun aber schneller Risse entstanden oder kleine Teile abgeplatzt. Ein Sicherheitsrisiko bestehe allerdings nicht, die Schwellen müssten nicht sofort ausgetauscht werden.

Die mangelhaften Betonteile wurden in einem Werk in Rethwisch im Landkreis Müritz in Mecklenburg-Vorpommern hergestellt. Der verwendete Sand verträgt sich laut Bahn nicht mit anderen Bestandteilen des Betons.

reh/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.