Sachsen-Anhalt IC-Räder brannten - Bahn sucht nach Ursache

Zwischen Köthen und Halle ist ein IC-Zug in Brand geraten. Das Feuer brach an den Drehgestellen eines Waggons aus und führte zu starker Rauchentwicklung. Noch forscht die Deutsche Bahn nach der Ursache.


Leipzig/Köthen - Erste Untersuchungen nach dem Brand der Drehgestelle an einem Intercity-Zug (IC) haben noch keine Erklärung für den Vorfall gebracht. Der Waggon, an dem am Montagabend die Drehgestelle in Brand geraten waren, wird derzeit untersucht, wie eine Bahn-Sprecherin am Dienstag in Leipzig sagte.

Beschädigter IC: Die Drehstelle des Waggons fingen auf freier Strecke Feuer
DPA

Beschädigter IC: Die Drehstelle des Waggons fingen auf freier Strecke Feuer

Wegen des Brands am ersten Wagen des IC 2144 (Leipzig-Köln) hatte sich zwischen Stumsdorf und Köthen starker Rauch entwickelt. Das Feuer habe aber nicht auf das Abteil übergegriffen, sagte die Bahn-Sprecherin.

Die Fahrgäste mussten wegen des Rauchs den Wagen verlassen und in die übrigen Waggons des Zuges umsteigen. Laut Feuerwehr war niemand in Gefahr. Der Brand wurde den Angaben zufolge rasch gelöscht. Der komplette Zug wurde zum Bahnhof Köthen gefahren. Dort stiegen die rund 150 Passagiere in einen anderen IC um.

abl/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.