Schweden Passlose Hunde müssen draußen bleiben

Schwedenfahrer müssen aufpassen: Wollen sie in den nächsten Tagen mit ihrem Hund über die Grenze, werden Tierpass und Impfbescheinigung streng kontrolliert. Wer keine Papiere dabei hat, muss umdrehen. Schweden erwartet zur "Welthundeschau" eine Hundeinvasion.


Stockholm - Innerhalb der EU ist die schwedische Grenze eigentlich offen - doch zur "Welthundeschau" haben die Behörden eine verstärkte Grenzbewachung und penible Passkontrollen angeordnet.

Wie eine Sprecherin der Polizei am Donnerstag im Rundfunksender SR angab, soll vor allem an den Fährstationen nach Dänemark sowie auf der schwedischen Seite der Öresundbrücke nach Kopenhagen "jeder einzelne Hund genauestens auf gültigen Pass, Impfbescheinigungen und andere Papiere kontrolliert werden".

Zur Hundeschau in Stockholm werden 12.000 vierbeinige Teilnehmer erwartet. Hunde ohne gültigen Hundepass und andere Papiere müssten mitsamt ihren Haltern umkehren. Werde dies verweigert, werde man nicht davor zurückschrecken, die Tiere einzuschläfern, sagte die Sprecherin. "Nur so können wir verhindern, dass uns hier jede Menge ansteckende Krankheiten eingeschleppt werden."

abl/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.