Schweinegrippe-Furcht Fluglinien wollen hustende Passagiere nicht mehr an Bord lassen

Zwei große britische Fluglinien wollen verhindern, dass Passagiere mit Schweinegrippe an Bord gelangen - und von Reisenden mit Krankheitssymptomen künftig ärztliche Bescheinigungen fordern. Mediziner halten das für "absoluten Unsinn".


Wer über Schnupfen, Husten oder Kopfschmerzen klagt, braucht eine Bescheinigung: Aus Angst vor Ansteckung an Bord wollen die Fluglinien British Airways und Virgin Atlantic von erkrankten Passagieren künftig ärztliche Nachweise fordern, dass sie nicht mit Schweinegrippe infiziert sind. Ohne einen solchen Nachweis könnten sie künftig am Check-in gehindert werden, berichtet die britische Zeitung "The Times".

Ärzte verurteilten die Maßnahme als "absoluten Unsinn". Es sei kaum möglich, jeden Erkrankten zu identifizieren, und die Neuerung würde Mediziner viel Zeit kosten. Die British Medical Association rät Ärzten, solche Bescheinigungen nicht auszustellen. Sie seien das Papier nicht wert, auf dem sie geschrieben sind, sagte Peter Holden, Pandemieexperte der Ärzte-Vereinigung, der Zeitung. "Der Nachweis ist nur für den Moment gültig. Man kann leicht auf dem Weg von der Praxis zum Flughafen erkranken", sagte Holden. "Wir Ärzte haben wirklich Wichtigeres zu tun."

Nach Angaben von British Airways habe es bereits Fälle gegeben, in denen Passagiere mit Grippesymptomen von einer Reise abgeraten wurde. Ein Sprecher der Reiseveranstalter-Vereinigung ABTA sagte, solche Vorsichtsmaßnahmen seien vernünftig: Reiserücktrittsversicherungen sollten die Kosten tragen, falls ein Flug wegen einer Viruserkrankung nicht angetreten werden könne.

Bei der Lufthansa sind bislang keine ähnlichen Maßnahmen geplant. "Das gibt es bei uns nicht, im praktischen Betrieb wäre das auch schwierig, weil die Mitarbeiter nach dem optischen Eindruck entscheiden müssen", sagte ein Lufthansa-Sprecher. Es gebe aber die generelle Bestimmung, Passagiere an die Flughafenklinik zu verweisen, wenn sie Symptome einer gefährlichen ansteckenden Krankheit wie etwa Tuberkulose hätten.

sto



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.