Für schwindelfreie Wanderer: Schweiz eröffnet höchste Hängebrücke Europas

Links und rechts Stahlseile - und der Blick in den 500 Meter tiefen Abgrund der Titlis-Südwand: In der Zentralschweiz ist eine Hängebrücke der Superlative eröffnet worden. Urlauber, die den schwankende Weg über den Titlis Cliff Walk wagen, sollten höhenfest sein.

Titlis Cliff Walk: Gang mit Gänsehaut-Garantie Fotos
AFP

Engelberg-Titlis - Die Zentralschweiz ist um eine Attraktion reicher: Dort wurde am Freitag die höchste Hängebrücke Europas eröffnet. Sie liegt auf dem Berg Titlis auf 3041 Meter Höhe und führt auf einer 100 Meter langen Strecke über den Abgrund. Der Gang über den 1,5 Millionen Franken (1,24 Millionen Euro) teuren Titlis Cliff Walk ist kostenlos.

Begehbar ist die ein Meter breite Hängebrücke nur, wenn gutes Wetter herrscht. Die Brücke ist von der Bergstation der Titlis-Gletscher-Sesselbahn durch einen 140 Meter langen, unterirdischen Stollen zu erreichen.

In der Station können die Sportgeräte ausgezogen und gelagert werden, während ihre Besitzer die rund 150 Schritte über den Cliff Walk gehen. Trotz der Höhe und der starken Winden auf gut 3000 Metern ist die Brücke absturzsicher - sie schwankt höchstens ein wenig.

Für Adrenalinjunkies ist diese Gegend der Zentralschweiz ein Paradies: Die nahe Salbitbrücke auf dem Berg Salbitschijen ist nun die zweithöchste Hängebrücke Europas.

Fotostrecke

15  Bilder
Skywalks in den Alpen: Nichts für Höhenschisser

abl/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 10 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Stimmt nicht!
Bugabooo 07.12.2012
Kleiner Tipp: Die höchste Hängebrücke ist am Mt Emmilius in der Gran Paradisio-Gruppe auf 3200 Meter ( Via Ferrata Monte Emilius)/Italienische Alpen
2.
Bobby Shaftoe 07.12.2012
Kleiner Tipp für die sonst so egozentrischen Schweizer: Eine Hängebrücke wird nicht cooler, wenn sie einen englischen Namen trägt.
3. Kleiner Tipp für Bobby Shaftoe
fredheine 08.12.2012
Auf dem Titlis sind an manchen Tagen 99 Prozent der Gäste aus dem Ausland. Als ich dort vor kurzem oben war, waren geschätzt 75 Prozent der Besucher Inder (auf den Spuren ihrer Kinohelden). Was sollen die mit einem "Hängebrüggeli" anfangen? Die Schweiz bedient die Gäste, die kommen. So macht das im Übrigen jeder gute Gastgeber.
4.
neu_ab 08.12.2012
Irgendwie sind die Lücken an den Geländern ein bisschen groß geraten. Soll das den Thrill erhöhen?
5.
os-9 08.12.2012
Zitat von neu_abIrgendwie sind die Lücken an den Geländern ein bisschen groß geraten. Soll das den Thrill erhöhen?
Das Bild ist wäherend den Bauarbeiten aufgenommen worden. Fertig sieht es etwas anders aus, Stichwort Maschendrahtzaun Nichts für Menschen mit Höhenangst: Der Titlis Cliff Walk | Moneycab (http://www.moneycab.com/mcc/2012/12/07/nichts-fuer-menschen-mit-hoehenangst-der-titlis-cliff-walk/)
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Reise
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Aktuell
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 10 Kommentare
  • Zur Startseite