Spanien: Hunderte Flüge fallen wegen Streiks bei Iberia aus

Erneuter Ausstand bei Iberia: Mehr als 200 Flüge müssen am Montag gestrichen werden. Für Mittwoch ist bereits der nächste Streik geplant - die Piloten protestieren gegen Pläne, eine Billigfluggesellschaft zu gründen.

Madrid - Die Piloten der spanischen Fluggesellschaft Iberia treten am Montag erneut in den Streik. Auch für Mittwoch ist ein Streiktag geplant. Die Pilotengewerkschaft Sepla will damit nach eigenen Angaben gegen das Vorhaben von Iberia protestieren, eine Billigfluggesellschaft zu gründen.

Nach Angaben von Iberia werden am Montag und am Mittwoch insgesamt 213 Flüge gestrichen. Sepla spricht dagegen von 267 Flügen. Der Großteil der insgesamt 23.200 betroffenen Passagiere ist laut Iberia umgebucht worden. Die für Touristen wichtigen Strecken zu den Balearen und Kanarischen Inseln sind nicht von den Streiks betroffen.

Die Piloten befürchten, dass die neue Airline sehr niedrige Gehälter zahlen wird. Sie hatten bereits am 18. und 29. Dezember einen Tag lang ihre Arbeit niedergelegt.

Fotostrecke

10  Bilder
Skytrax-Ranking: Die besten Fluglinien der Welt

sto/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. luxuspiloten
steupperg45 09.01.2012
Zitat von sysopErneuter Ausstand bei Iberia: Mehr als 200 Flüge müssen am Montag gestrichen werden. Für Mittwoch ist bereits der nächste Streik geplant - die Piloten protestieren gegen Pläne, eine Billigfluggesellschaft zu gründen. Spanien: Hunderte Flüge fallen wegen Streiks bei Iberia aus - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Reise (http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,807923,00.html)
Ähnlich wie die spanischen Lotsen, gehören die Iberia-Piloten zu einem besonders privilegierten Kreis, unter anderem mit sehr hohen Gehältern, besonders im Vergleich zu anderen (auch den ganz grossen) Airlines. Dem Iberia-management bleibt da wenig übrig, als es über die Billigtochter zu versuchen, da dieses stolze Kollektiv die eigenen Privilegien bis aufs Blut verteidigt. Das Land selbst ist am abschmieren, aber selbsternannte elitäre Kollektive können sich die Taschen nicht voll genug stopfen.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Reise
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Aktuell
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 1 Kommentar
Getty Images
Check-in-Schalter, Startbahn, Terminal: Weltweit bestehen Airports aus den immer gleichen Elementen - und sind doch so verschieden. Wie gut kennen Sie die Kathedralen der Globetrotter? Beweisen Sie Ihre Jetset-Tauglichkeit im Flughafen-Quiz!