Stopp auf freier Strecke Minusgrade lassen ICE-Bremsen einfrieren

Wegen festgefrorener Bremsen hat ein ICE einen stundenlangen Stopp auf freier Strecke einlegen müssen. Der Zug war auf dem Weg von Hannover nach Berlin, als der Lokführer Probleme mit den Bremsen bemerkte - Hunderte Passagiere mussten aussteigen.


Hannover - Bei einem ICE auf dem Weg von Hannover nach Berlin sind am Mittwochabend die Bremsen festgefroren. Ein Bahnsprecher teilte mit, kurz nach der Abfahrt aus Hannover habe der Bordcomputer Probleme mit den Bremsen angezeigt. Der Lokführer habe den Hochgeschwindigkeitszug angehalten und die eingefrorenen Bremsen manuell überprüft und gelöst.

Schließlich sei der ICE mit Schrittgeschwindigkeit in den Bahnhof von Immensen gefahren. Dort hätten die Fahrgäste in den nachfolgenden ICE nach Berlin umsteigen können. Die Reisenden hätten während des außerplanmäßigen Stopps im Warmen gesessen, versicherte der Sprecher.

amz/AP



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.