Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Stuttgarter Bahnhof: Nachtzug mit 70 Passagieren entgleist

Drei Waggons sind von den Gleisen gerutscht, verletzt wurde niemand: Ein Nachtzug aus Amsterdam ist am Morgen nach einem Halt in Stuttgart entgleist. Stundenlang konnten keine Regionalzüge mehr fahren, Tausende Pendler waren betroffen.

Stuttgart - Ein entgleister Nachtzug aus Amsterdam hat am Donnerstagmorgen den Verkehr im Stuttgarter Hauptbahnhof beeinträchtigt. Bei der Ausfahrt des "City Night Line" 419 aus dem Bahnhof waren gegen 4.50 Uhr die ersten drei Wagen aus den Schienen gesprungen, teilte die Bundespolizei mit.

Ein Strommast knickte um, und eine Oberleitung wurde beschädigt. In den Zug seien rund 70 Reisegäste in dem Zug nach München gewesen, verletzt wurde niemand. Die Unfallursache war zunächst unklar. Sabotage schloss die Bundespolizei aus.

Weil zeitweise drei Gleise nicht befahren werden konnten, mussten einige Tausend in Regionalzügen fahrende Reisende zwischen Esslingen und Stuttgart auf S-Bahnen ausweichen, teilte ein Sprecher der Bahn in Stuttgart mit. Erst zweieinhalb Stunden nach dem Unfall konnten die Regionalbahnen weiterfahren.

Die Bahn rechnete damit, dass es am Nachmittag zu weiteren Engpässen kommen könnte. Der entgleiste Zug sollte dann wieder auf die Gleise gehoben werden.

abl/dpa/AFP

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH