Superlativ Dänemark hat einen neuen höchsten Berg

Ein Jahrzehnte lang schwelender Streit ist nun beigelegt. Die Gemüter hatten sich über die Frage erhitzt, welcher der "höchste Berg" des Königreichs ist. Zur Wahl standen der Mollehoj, der Ejer Bavnehoj und der Yding Skovhoj.


Hamburg - Den Sieg trug der Mollehoj in der Nähe von Skanderborg bei Arhus davon, und Dänemark-Touristen auf der Suche nach der höchsten Stelle im Königreich müssen sich nun neu orientieren. Das Dänische Geodätische Institut hat die Erhebungen des Landes neu vermessen und den Titel "höchster Berg" an die lediglich 170,86 Meter hohe Erhebung verliehen, teilt VisitDenmark in Hamburg mit.

Dänemark: Berge? Wo gibt es hier Berge
GMS

Dänemark: Berge? Wo gibt es hier Berge

Damit finde ein Jahrzehnte dauernder Streit über die korrekte Reihenfolge der dänischen "Berge" ein Ende. Zuvor erhoben der weiter östlich liegende Ejer Bavnehoj, der nun mit 170,35 Metern ausgewiesen wird, und der Yding Skovhoj, der nach der neuesten Messung 170,77 Meter hoch ist, Anspruch auf den ersten Platz in der Rangliste.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.