Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Swiss-Airbus: Blitz legt Stromversorgung im Triebwerk lahm

Vom Blitz getroffen: Auf dem Weg von Zürich nach Griechenland ist ein Airbus der Swiss in ein Unwetter geraten. Für kurze Zeit war eines seiner Triebwerke ohne Strom - die Maschine musste unplanmäßig zwischenlanden.

Athen - In eine Swiss-Maschine mit 178 Passagieren an Bord ist am frühen Freitagmorgen der Blitz eingeschlagen. Danach sei der Airbus 321 der Schweizer Fluggesellschaft außerplanmäßig und sicher in Athen gelandet, berichtete das griechische Staatsfernsehen. Ein Triebwerk des Airbus 321 war nach dem Einschlag für etwa 15 Sekunden ohne Stromversorgung, wie die Gesellschaft Swiss mitteilte.

Die Maschine mit der Flugnummer LX 1850 war in Zürich gestartet und sollte ursprünglich zum Flughafen der nordgriechischen Hafenstadt Thessaloniki fliegen. Unterwegs sei der Airbus in einen schweren Sturm geraten. Die Passagiere wurden in Hotels untergebracht und sollten im Laufe des Tages nach Thessaloniki gebracht werden, hieß es weiter.

abl/dpa/AP

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH