Höhere Kapazität Doppelstock-TGV fährt künftig ab München nach Paris

Sitzplatz mit Aussicht: Der neue TGV Euroduplex hat sich bewährt. Ab Dezember soll der doppelstöckige Hochgeschwindigkeitszug nicht nur gen Marseille fahren, sondern auch München und Stuttgart mit Paris verbinden.

DPA

Stuttgart - Die neue Doppelstock-Ausgabe des TGV wird demnächst auch ab Süddeutschland gen Paris fahren. Wegen der guten Auslastung der Zugverbindung von Stuttgart nach Paris ersetzt der TGV Euroduplex die alte einstöckige Version. "Wir erhöhen damit den Komfort und die Sitzplatzkapazität", sagte Bahn-Sprecher Werner Graf am Dienstag in Stuttgart.

Im TGV Euroduplex gibt es 510 Sitzplätze auf zwei Ebenen, bislang waren es 360. Täglich fahren vier Züge von Stuttgart nach Paris, einer davon bedient die erweiterte Strecke ab München. Damit erhöhe sich die Anzahl der Plätze je Fahrtrichtung pro Tag um 600, sagte der Sprecher. Die Reisedauer verkürzt sich durch die neuen Züge nicht. Am Dienstag sollte der französische Schnellzug erstmals zur Betriebserprobung auf der Strecke fahren.

Seit März 2012 verbindet diese neuste Generation der TGV-Duplex-Züge bereits die Städte Frankfurt und Marseille.

abl/dpa



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
baghira1 16.08.2012
1. optional
Wieso gibt es eigentlich keine Doppelstock ICE? Manche Linien sind schon arg überfüllt.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.