Putsch in Thailand Militär hebt Ausgehverbot an weiteren Orten auf

Touristen in Thailand können sich an weiteren Urlaubsorten wieder zu jeder Zeit frei bewegen: Die vom Militär verhängte Ausgangssperre gilt in den zehn beliebtesten Feriendestinationen ab sofort nicht mehr. Nur Bangkok bleibt nachts weiter tabu.

Touristin in Thailand: Ausgangssperre gilt nur in Chiang Mai und Bangkok weiter
DPA

Touristin in Thailand: Ausgangssperre gilt nur in Chiang Mai und Bangkok weiter


Bangkok - Das Militär in Thailand lockert die Beschränkungen für weitere Urlaubsorte: In zehn Touristendestinationen gilt die nächtliche Ausgangssperre ab sofort nicht mehr.

Dazu gehören laut einer Mitteilung der Tourismusbehörde Hua Hin, Cha-am, Krabi, Phang-nga, Hat Yai, Koh Chang und Koh Phangan mit Koh Tao. In Phuket, Pattaya und auf Koh Samui war das Ausgehverbot bereits vor einer Woche aufgehoben worden.

Damit sind Chiang Mai und Bangkok die einzigen wichtigen Touristenorte, in denen die Ausgangssperre noch gilt. Urlauber und Einheimische dürfen dort zwischen 0 und 4 Uhr nicht auf die Straße gehen. Das Verbot gilt, seitdem das Militär in Thailand zunächst das Kriegsrecht verhängt und dann geputscht hatte.

Der Tourismus, der mehr als zehn Prozent des Bruttoinlandsprodukts ausmacht, hat seit dem Tag der Machtübernahme gelitten: Laut Militär sind seit dem 22. Mai 20 Prozent weniger Urlauber eingereist.

emt/dpa

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
hevopi 10.06.2014
1. Für Nachtschwärmer
ist Bangkok im Augenblick in der Tat nicht empfehlenswert. In den meisten Urlaubszentren wurde jetzt die "Sperrstundenregelung" außer Kraft gesetzt, hoffentlich auch bald in Bangkok. Die Sicherheitslage hat sich in Thailand deutlich verbessert, es werden immer mehr Waffen eingesammelt und Demonstrationen sind verboten. Dafür haben wir in Europa kein Verständnis, da werden ja auch keine Handgranaten von den politischen Gegnern in die Menge geworfen. Rundreisen, Touren in die Berge, Strandurlaube usw. sind alle zu empfehlen, denn Thailand ist und bleibt eins der schönsten Länder der Erde.
raoul2 10.06.2014
2. Noch etwas genauer:
Trat, Kanchanaburi, Ratchaburi, Rayong, Chantaburi, Nakhon Phanom, Sukhothai, Mae Hong Son, Sakon Nakhon, Roi Et, Loei, Surin, Tak, Sukhothai, Mae Hong Son, Uttaradit, Phrae, Nan, Trang, Satun, Songkhla, Koh Gud.
raoul2 18.06.2014
3. Nachdem in ganz Thailand die Ausgangssperre
vollkommen aufgehoben wurde, bewegt sich das Leben nicht nur wieder ganz normal weiter, sondern auch noch ohne irgendwelche Anschläge auf friedlichen Menschen aus dem Hinterhalt. Selbst die Hardcore-Terroristen halten sich dank der nicht mehr wirklich sichtbaren Präsenz der Sicherheitskräfte zurück. Den Menschen gefällt's jedenfalls - zurück in die Zeit der gewalttätigen Auseinandersetzungen will wohl keiner mehr. Gut so. Hoffentlich bleibt's so friedlich.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.