SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

14. April 2015, 10:00 Uhr

Retro-Reisen

Italien reaktiviert historische Dampfzüge

Nostalgie als Reisetrend: Auf vier alten Strecken in Italien werden wieder Dampfzüge eingesetzt. Touristen sollen den Reiz der Langsamkeit entdecken - in einigen der schönsten Regionen des Landes.

Mit Zugfahrten wie in den Zwanzigerjahren will Italien zusätzliche Touristen anlocken. Auf vier Strecken unter anderem in den Abruzzen und auf Sizilien sollen historische Züge aus der Epoche rollen, gezogen von Dampfloks.

Es handele sich um ein "nachhaltiges Tourismusmodell", sagte Kultur- und Tourismusminister Dario Franceschini. Er hatte am Wochenende selbst die Route durch die toskanische Hügellandschaft im Orciatal befahren, die schon länger per Dampfzug befahrbar ist.

"Die Schönheit der Landschaft" aus einem historischen Zug heraus zu bewundern, sei eine "neue Branche, in die Italien viel investiert", erklärte Franceschini. Bei den ausgewählten Strecken handelt es sich um solche, die in den vergangenen Jahren zusehends verfallen waren.

Die Zugfahrten dauern zwischen 20 Minuten und drei Stunden. Neben dem Orciatal gibt es eine Strecke in den Bergen rund um den Iseosee nordöstlich von Mailand, in den Abruzzen und an der Südküste Siziliens bei Agrigent.

sto/AFP

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH