Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Ukraine-Krise: Auswärtiges Amt rät dringend von Krim-Reisen ab

Das Außenministerium reagiert auf die schweren Spannungen in der Ukraine - und hat den Reisehinweis für die Krim verschärft. Auch von Besuchen im Osten des Landes wird nun dringend abgeraten.

Urlaubsziel Jalta auf der Krim: Von Reisen wird dringend abgeraten Zur Großansicht
Getty Images

Urlaubsziel Jalta auf der Krim: Von Reisen wird dringend abgeraten

Berlin - Das Auswärtige Amt hat seinen Sicherheitshinweis für Ukraine-Reisende verschärft. Es rät von Reisen auf die Halbinsel Krim dringend ab. Seit dem Wochenende kontrollieren prorussische Kräfte die Region. Von Reisen in die östlichen Landesteile der Ukraine rät die Behörde nun ebenfalls dringend ab.

Reisenden wird empfohlen, Menschenmengen und Demonstrationen grundsätzlich zu meiden und sich über Medienberichte sowie die Internetseite des Ministeriums über die Lage vor Ort auf dem Laufenden zu halten.

In Kiew kam es zwar nicht mehr zu Gewalt, seit am 21. Februar ein Abkommen zwischen Regierung und Opposition unterzeichnet wurde. Dennoch empfiehlt die Behörde Besuchern der Hauptstadt weiterhin dringend, "sich umsichtig zu verhalten". Hier finden Sie alle Informationen zur aktuellen Lage in der Ukraine.

sto/dpa

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Fotostrecke
Halbinsel Krim: Zwischen Kur und Partyurlaub