Umfrage: Viele Passagiere lassen ihr Smartphone im Flugzeug an

Eine mögliche Absturzgefahr? Egal. Nicht jeder Passagier denkt daran, bei Start und Landung sein Mobiltelefon abzuschalten. In den USA hat gut jeder Dritte schon einmal vergessen, den Ausschaltknopf zu drücken.

Arlington - Fast jeder dritte Fluggast (30 Prozent) in den USA hat schon einmal vergessen, elektronische Geräte wie Smartphones und Tablet-PC bei Start oder Landung auszuschalten. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der Consumer Electronics Association und der Airline Passenger Experience Association in Zusammenarbeit mit der US-Luftverkehrsbehörde FAA.

Elektronische Geräte müssen während Start und Landung komplett ausgeschaltet werden. Während des Fluges dürfen sie genutzt werden, wenn die Funkverbindung deaktiviert ist. Der Sinn dieser Regelung ist allerdings unter Technikexperten umstritten. Nicht alle sehen durch den Handybetrieb die Flugsicherheit in Gefahr.

Fast alle Befragten (99 Prozent) haben mindestens ein Mobilgerät dabei. 69 Prozent arbeiten damit während des Fluges. Vier von zehn Reisenden würden es gerne während aller Phasen des Fluges nutzen. Die FAA hat deshalb eine Kommission eingesetzt, die bis Juli Vorschläge erarbeiten soll, ob und wie dies erreicht werden kann.

Vote
Machen Sie Ihr Smartphone im Flieger wirklich aus?

Die Regeln sind klar - aber halten Sie sich daran?

Die Abstimmung ist beendet. Klicken Sie hier, um das Ergebnis zu sehen.

dkr/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 34 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
barlog 13.05.2013
Zitat von sysopEine mögliche . . ...
Wenn soviele Fluggäste vergessen, ihre funkenden Helferlein abzuschalten bzw. die, die sie während des Fluges benutzen, auch kaum kontrolliert werden, ob sie auf Flugzeugmodus umgeschaltet haben und trotzdem keine Flugzeuge abstürzen, ist es vermutlich tatsächlich egal, auf irgendwelchen Verboten zu bestehen. Anders sieht es bei Klavierkonzerten aus . ...
2. Klavierkonzerte
veronika.sosse 13.05.2013
@barlog. Genau wegen der Klavierkonzerte bin ich dankbar, dass Telefonieren während des Flugs verboten ist, Sicherheit hin oder her. Die Bahn sollte das auch einführen. Es nervt mich zunhemend, in einer öffentlichen Telefonzelle zu leben und permanent ungefragt in einer rücksichtlosen Lautstärke an privaten und dienstlichen Problemen von Leuten teilhaben zu müssen, die ich weder kenne noch die mich interessieren.
3. Das Hady macht nichts aus!
Fehrmann10 13.05.2013
Ich flog 49 Jahre als Pilot und habe im Cockpit das Handy oft angehabt. Meine Versuche ergaben ein klares Ergebnis; Es hat überhaupt keinen Einfluß auf die IFR-Instrumente. Was soll der ganze Quatsch?
4.
Celegorm 13.05.2013
Zitat von sysopEine mögliche Absturzgefahr? Egal. Nicht jeder Passagier denkt daran, bei Start und Landung sein Mobiltelefon abzuschalten. In den USA hat gut jeder Dritte schon einmal vergessen, den Ausschaltknopf zu drücken.
Würde von elektronischen Geräten ein relevantes Sicherheitsrisiko ausgehen hätte man doch längst rigoroser gegen deren Betrieb im Flugzeug vorgehen müssen. Dass unter den heutigen Bedingungen die wenigsten derartige Regelungen sonderlich ernst nehmen kann darum kaum erstaunen. Zumal sich ja ein positives Feedback ergibt: Da man aus eigener Erfahrung davon ausgehen kann, dass auf eigentlich jedem Linienflug mindestens jemand "vergisst", ein Gerät auszuschalten, gleichzeitig aber kein ernsthafter Zwischenfall aufgrund dessen bekannt wäre, fühlt man sich automatisch darin bestätigt, dass die angebliche Gefahr nicht wirklich existent ist. Und das ist wohl auch sachlich gesehen berechtigt..
5.
kasubo 13.05.2013
Vier von zehn Reisenden würden Mobilfunkgeraete gerne während aller Phasen des Fluges nutzen? Kann schon stimmen, ich habe oft den Eindruck dass manche Passagiere Atemnot bekommen wenn sie ihr Handy fuer 20 Minuten ausschalten muessen, der Chef koennte ja anrufen oder man koennte das neueste "gefaellt mir" Klick auf Facebook nicht sofort live mitbekommen. Was haben diese Leute eigentlich vor der Erfindung von Smartphones und Tablets gemacht? Ich persoenlich finde es prima, auf Geschaeftsfluegen mal fuer ein paar Stunden eben nicht erreichbar zu sein. @veronika.sosse Volle Zustimmung! Ich lebe in Japan und in saemtlichen oeffentlichen Verkehrsmitteln stehen ueber 99.9% der Handys auf "silent mode" und kaum jemand telefoniert. Und wenn, dann kurz und leise hinter vorgehaltener Hand. Immer wenn ich nach Deutschland komme, faellt mir negativ auf, was Sie geschildert haben. Alles eine Frage der gesellschaftlichen Etikette, kommt in Deutschland aber hoffentlich bald.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Reise
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Aktuell
RSS
alles zum Thema Reisen per Flugzeug
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 34 Kommentare
  • Zur Startseite
Getty Images
Check-in-Schalter, Startbahn, Terminal: Weltweit bestehen Airports aus den immer gleichen Elementen - und sind doch so verschieden. Wie gut kennen Sie die Kathedralen der Globetrotter? Beweisen Sie Ihre Jetset-Tauglichkeit im Flughafen-Quiz!

Fotostrecke
Skytrax-Ranking: Die besten Fluglinien der Welt