Nah und fern Die besten Reisetipps für den Herbst

Die Sonne geht früher unter, es wird kühler - der Herbst löst bei vielen akutes Fernweh aus. Aber schöne Oktobertage lassen sich auch in Deutschland genießen. Hier sind die besten Tipps für nah und fern.

REUTERS

In sieben Bundesländern haben die Herbstferien begonnen, der Rest folgt in den kommenden Wochen. Die Monate Oktober und November sorgen zunächst nicht für Begeisterung bei der Urlaubsplanung - dabei gibt es viele Regionen in der Welt, aber auch in Deutschland, die gerade jetzt eine Reise lohnen.

Wir haben Ihnen einige Geschichten aus dem Archiv zusammengestellt, die Lust aufs Unterwegssein machen - und auch in der Fotostrecke geben wir aktuelle Tipps:

Fotostrecke

10  Bilder
Kultur, Natur und Städte: Aktuelle Reisetipps für den Herbst

In Deutschland endet am Dienstag das Oktoberfest, ein guter Zeitpunkt, um mal wieder die ruhigeren Ecken Münchens zu entdecken. Der Schwarzwald wie auch andere Mittelgebirgsregionen lassen sich auch an kühleren Tagen gut zu Fuß erkunden - und wer kann schon etwas gegen Strandspaziergänge an der Ostsee haben?

Naturerlebnis im mystischen Herbstnebel
Einsame Strandspaziergänge von Kaiserbad zu Kaiserbad

Der Herbst ist - gemeinsam mit den Frühlingsmonaten - die ideale Jahreszeit für Städtereisen. Es ist nicht zu heiß und oft auch nicht so überlaufen wie in den Sommermonaten. Aber es müssen nicht immer die üblichen Verdächtigen sein - wie wäre es einmal mit Valencia statt Barcelona, oder Breslau statt Prag?

Tallinn, Aarhus oder Lüttich - Städtereisen einmal anders

Entspannung nach der sommerlichen Hitze: Im Herbst werden in Südeuropa nicht nur die Temperaturen milder, sondern auch die Besucherzahlen nehmen ab. Im Alentejo wartet in der Nebensaison das ursprüngliche Portugal mit Märkten, Burgen und hübschen Orten. Im Nachbarland Spanien kann man zwischen den weißen Dörfern Andalusiens nie so gut wandern wie jetzt.

Alantejo - hier ticken die Uhren langsamer
Erntefest- und Wandersaison in den weißen Dörfern

Wer Zeit für eine Fernreise hat, für den ist vielleicht bei unseren folgenden Tipps etwas dabei. Ecuador ist mit den Galapagosinseln und seinen Anden- und Amazonasgebieten so vielseitig, dass ein Urlaub gar nicht reicht, um alles zu entdecken. In Portland im US-Bundesstaat Oregon fühlen sich nicht nur Hippies wohl. Der Verlag Lonely Planet führt die Stadt im Jahr 2017 als eines der Top-Städteziele und schreibt, Portland habe "die kulturelle Raffinesse weitaus größerer Städte, aber auch die entspannte Atmosphäre einer historisch gewachsenen Kleinstadt".

Ecuador für Bergsteiger
"Keep Portland weird" - Im Mekka der alternativen Szene

Lieber etwas Wildlife? Der Herbst ist die Jahreszeit für Safaris in der Serengeti, denn im Oktober beginnen die großen Tierwanderungen - Millionen Gnus und Zebras ziehen von Tansania ins nördliche Kenia. Ab November bietet sich auch eine Reise nach Burma an, hier beginnt die kühle Trockenzeit - wobei kühl immer noch mindestens 20 Grad bedeutet. Das südostasiatische Land ist weniger überlaufen als zum Beispiel Thailand, biete aber auch goldene Pagoden, feine Sandstrände und Dschungellandschaften.

Gnus, so weit das Auge reicht
Die Entdeckung der Langsamkeit

Zum Schluss: Die besten Tipps unserer Leser. Auf Instagram zeigen sie, wo sie es in den Herbstmonaten besonders schön finden. Und wer sich gar nicht entscheiden kann, was er eigentlich mit seine Urlaubstagen anfangen will, kann sich durch unser Herbstreise-Vergleichstool klicken. Viel Spaß dabei!

Goldene Landschaften - Herbsttipps unserer Leser
Mehr zum Thema
Newsletter
Die schönsten Reiseziele: Nah und Fern


© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.