Urlaubsplanung 2015 Wohin in aller Welt?

2015! Ein neues Jahr voller verheißungsvoller Fernwehträume beginnt - nur wann ist die beste Reisezeit für welches Ziel? Wir geben die besten Tipps für jeden Monat. Auch Schnäppchenjäger sollten sich ein paar Termine notieren.

Bali: Wer hätte das gedacht? Gerade in unserem Hochsommer ist auch die indonesische Insel ein gutes Reiseziel
REUTERS

Bali: Wer hätte das gedacht? Gerade in unserem Hochsommer ist auch die indonesische Insel ein gutes Reiseziel


Was ist die beste Reisezeit? Gibt es nicht. Oder positiv ausgedrückt: immer! Es kommt darauf an, was Sie erleben und unternehmen wollen. Badeurlauber legen Wert auf angenehm warmes Wasser und blauen Himmel, Sportler dagegen achten auf andere Faktoren: die Wellenstärke beim Surfen, das Wetter beim Klettern, die Schneesicherheit auf der Piste.

Damit Sie rund ums Jahr 2015 Ihre persönliche optimale Reisezeit finden, hier ein paar Tipps:

Bangkok: Goldene Zeiten für einen Thailand-Urlaub
Jutta Lemcke

Bangkok: Goldene Zeiten für einen Thailand-Urlaub

Januar: Schnee oder Palme?

Lust auf Wintersport? Dann auf die Bretter, fertig, los! in den Alpen haben Winterreisen für Snowboarder und Skifahrer von Januar bis in den März hinein Hochsaison.

Keine Lust auf Winter? Dann ist gibt es zum Glück die weit davon entfernten Ecken der Welt. Thailand zum Beispiel: Im Zentrum des Landes, wo die Hauptstadt Bangkok liegt, schwanken die Temperaturen im Januar zwischen 20 und 30 Grad Celsius. Auch die Insel Ko Samui ist zu dieser Zeit perfekt zum Relaxen - jede Menge Traumstrände und dazu das türkisfarbene Meer. Auf Jamaika ist es jetzt bei Temperaturen um die 30 Grad relativ trocken und vor allem "sturmfrei". Die perfekte Zeit für Naturliebhaber und Badeurlauber. Kulturelles Highlight ist am 15. Januar das Musikfestival "Rebel Salute" - ein Muss für alle Reggae-Fans.

Sir Bani Yas Island in Abu Dhabi: Ein eher ungewöhnliches Tierbeobachtungsziel
K. Schreiter

Sir Bani Yas Island in Abu Dhabi: Ein eher ungewöhnliches Tierbeobachtungsziel

Februar: Alaaf oder Mandelblüte?

Wer Karneval mag, der hat seine Reise wohl schon gebucht: nach Köln oder Düsseldorf - und der Auftakt ist auch schon fix: Rosenmontag ist 2015 am Montag, 16. Februar.

Im heimischen Schmuddelwetter wächst die Sehnsucht nach noch mehr warmen Reisezielen - in Asien, Süd- und Zentralamerika und Afrika. Abu Dhabi wäre eine Empfehlung. Denn in den Vereinigten Arabischen Emiraten ist es das ganze Jahr über heiß, nur in den Wintermonaten ist es - vor allem an der Küste - angenehmer. Zum Beispiel auf Sir Bani Yas Island, der Insel mit Wildschutzgebiet. Hier laufen mehr als zehntausend Tiere frei herum und laden ein zu einer Safari der etwas anderen Art.

Mallorca ist nicht zu unterschätzen - in diesem Monat eines der beliebtesten Ziele der Deutschen. Denn auf der größten Insel der Balearen beginnt jetzt der Frühling. Rund sieben Millionen Mandelbäume verwandeln Mallorca in ein weiß-rosa Blütenmeer.

Seychellen: Viel Wärme für Winterflüchtlinge
K. Schreiter

Seychellen: Viel Wärme für Winterflüchtlinge

März: Grün wie St. Patrick oder rot von der Sonne?

Nein, immer noch kein Frühling in Deutschland - wahrscheinlich. Wie wär's denn jetzt mit einem Afrika-Trip? Auf den Seychellen im Indischen Ozean etwa ist im März die Regenzeit vorbei, und die Temperaturen sind mit etwa 28 Grad sehr angenehm. Auf der Insel Mahé gibt es in dieser Zeit jede Menge Basare mit lokalen Delikatessen.

Oder mit den USA? In Florida sind die Winter sehr mild, die Temperaturen steigen nun oft schon auf 25 Grad. Eine gute Zeit, um Städte wie Miami und Orlando zu erkunden. Lust auf eine Party? Der irische Nationalfeiertag St. Patrick's Day am 17. März wird auch dort ausgelassen gefeiert.

Und ein Tipp für Sommerurlauber: Die speziellen Frühbucher-Angebote für Reisen vom 1. April bis 31. Oktober gibt es bis zum 31. März.

Shanghai: Sightseeing bei 20 Grad
K. Schreiter

Shanghai: Sightseeing bei 20 Grad

April: Drachen oder modernes China?

Endlich! Die Tage werden länger, die Blumen beginnen zu blühen, und die Sonne lockt selbst die Stubenhocker nach draußen. Urlaub zu Ostern (3. bis 6. April) ist allerdings traditionell teuer. Verreisen Sie also lieber nicht gleich am Monatsanfang. Die Osterferien beginnen in den meisten Bundesländern am 30. März.

In der Türkei ist es an der Ägäis im Westen noch angenehm bei 20 Grad. Bevor die touristische Hochsaison beginnt, kann man hier jetzt hervorragend seine Ferien verbringen. Im Sommer ist es eindeutig zu heiß. Ein optischer Höhepunkt ist das Drachenfest auf der Datça-Halbinsel am 23. und 24. April.

Nach dem trockenen, kalten Winter ist der April mit rund 20 Grad auch die angenehmste Zeit, um Shanghai zu besuchen. An keinem anderen Ort wird das moderne China greifbarer als in dieser Megacity.

Istanbul: Mokka im Mai
K. Schreiter

Istanbul: Mokka im Mai

Mai: Hagia Sofia oder Kirchweihfest?

Jetzt, kurz vor den Sommerferien, gibt es bei vielen Veranstaltern noch günstige Preise. Die gängigen Ziele sind noch nicht so überlaufen, die südlichen Länder Europas noch nicht so heiß. Kreta zum Beispiel, die größte Insel Griechenlands, lockt mit rund 24 Grad - angenehme Bedingungen vor allem für Wanderurlauber. Und bei 20 Grad Wassertemperatur ist Baden möglich. Wer sich für traditionelle Kultur interessiert, der sollte sich den 21. Mai vormerken: Kirchweihfest in Gra Ligiá bei Ierápetra.

Im Mai herrschen auch in Istanbul mit rund 20 Grad ideale Bedingungen, um die geschichtsträchtige Stadt zu erkunden. Immerhin kann die türkische Metropole auf eine 3000-jährige Historie zurückblicken.

Und immer wieder Balearen und Kanaren: Von Mallorca bis Ibiza, von Lanzarote bis Teneriffa - die beiden Inselgruppen blühen regelrecht auf. Mai ist die vielleicht schönste Reisezeit für diese Urlaubsziele.

Islands Regenbögen: Mal nicht auf die klassische Pauschalurlauber-Insel
N. Eisele-Hein

Islands Regenbögen: Mal nicht auf die klassische Pauschalurlauber-Insel

Juni, Juli, August: Pfalz oder Wikinger?

Als erstes Bundesland startet Nordrhein-Westfalen am 29. Juni in die Sommerferien. Ganz Deutschland ist jetzt ein einziges Urlauberparadies - von Sylt und Amrum bis zum Chiemsee und Schwarzwald.

Aber Heimat muss ja nicht sein - und die klassische Pauschalurlauber-Insel auch nicht: Island zum Beispiel erlebt im Juni mit rund 14 Grad einen der wärmsten Monate des Jahres. Die Vulkaninsel begeistert dazu mit traumhaften Fjorden, glasklaren Binnenseen und bizarren Lavalandschaften. Auch viele Veranstaltungen finden im Juni statt: zum Beispiel das Viking-Festival vom 14. bis 17. Juni in Hafnarfjordur.

Im Sommer ist Dänemark am schönsten - im Juli liegen die Temperaturen bei angenehmen 22 Grad. Auch kulturell lohnt sich ein Besuch: zum Beispiel wenn das Roskilde Festival, das größte Musikfestival Nordeuropas, zehn Tage lang die Insel Seeland in eine große Party verwandelt.

Wer im sommerlichen Europa nicht das geeignete Ziel findet, kann es mit Bali versuchen. Von Oktober bis April herrscht hier Monsunregen, im August aber findet man perfekte Bedingungen. An den Stränden der Küsten liegen die Temperaturen um die 30 Grad. Und wer Trubel sucht, der kann sich am 17. August - Indonesiens Unabhängigkeitstag - den Feiern anschließen.

London: Herbstlicher Städtebummel
K. Schreiter

London: Herbstlicher Städtebummel

September: Big Ben oder Badebucht?

Sie mögen den Herbst, aber am liebsten sonnig? Ohne lange Flugzeiten finden Sie in Südeuropa noch angenehm warme Temperaturen vor. Der mediterrane Süden Portugals mit der Algarve ist mit 26 Grad im Schnitt jetzt noch ein beliebtes Ziel für Badeurlauber. Wer will, der kann jeden Urlaubstag in einer anderen Bucht verbringen: Allein zwischen Albufeira und Praia da Rocha gibt es mindestens 20 Strände.

Im September ist es in London weniger turbulent als im Hochsommer. Reizt Sie ein Blick hinter die Kulissen? Beim "Open House London" am 19. und 20. September öffnen Hunderte bekannte Gebäude ihre Türen für Gratisbesichtigungen.

Am 14. September enden auch mit Bayern im letzten Bundesland die Sommerferien. Ab Mitte des Monats beginnt also eine gute Reisezeit für Singles und Paare ohne schulpflichtige Kinder.

Polarlicht: Oktober ist eine gute Zeit für Lichtphänomen-Jäger
REUTERS

Polarlicht: Oktober ist eine gute Zeit für Lichtphänomen-Jäger

Oktober: Polarlicht oder Petra?

2015 ist das internationale Jahr des Lichts. Das wohl spektakulärste Naturphänomen ist das Polarlicht, das sich in vielen Gegenden beobachten lässt. Oktober ist dafür ein guter Monat. In Tromsø, Nordnorwegen, gibt es spezielle Nordlicht-Safaris, bei denen Sie sich mit einem "Lichtfinder" auf die Suche nach dem leuchtenden Phänomen machen können. Ein wenig Zeit sollten Sie allerdings für den Erfolg einplanen.

Ihnen ist schon wieder zu kalt? Wer jetzt das Warme sucht, der ist in Jordanien auf der sicheren Seite. Vor allem der Bade- und Tauchurlaub bei rund 27 Grad am Toten Meer ist sehr beliebt. Auch für die Mosaiken von Madaba und die Felsenstadt Petra ist es jetzt nicht zu heiß.

Noch ein Tipp für Schnäppchenjäger: Am 31. Oktober ist die letzte Chance, um von den Frühbucherpreisen für die Wintersaison zu profitieren (Reisezeit: 1. November bis 31. März).

Diwali in Indien: 2015 ist das Jahr des Lichts
DPA

Diwali in Indien: 2015 ist das Jahr des Lichts

November: Tiger in Rajasthan oder Party am Gletscher?

Das Elend beginnt: Deutschland zeigt sich jetzt oft grau, windig und nass. In den Alpen gibt die ersten Saisonstarts für den Winter: Die kältesten Gletscher locken mit Sport- und Partyspaß.

Wer kein Skifreak ist und in diesem Monat verreist, der fliegt meist in die Ferne: zum Beispiel nach Asien oder Afrika. Etwa nach Indien - und dort vor allem an die Ostküste und in den nordöstlich gelegenen Bundesstaat Rajasthan. Die Temperaturen liegen bei etwa 30 Grad. Am 11. November wird im ganzen Land das Lichterfest Diwali gefeiert.

Der November bietet sich auch als perfekter Reisemonat für Marokko an, denn dann herrscht in allen Gebieten des Landes ein angenehmes Klima mit Temperaturen zwischen 20 und 25 Grad. Besonders reizvoll ist das orientalische Flair der Städte Casablanca, Fés und Marrakesch.

Weihnachtsshoppen in New York
K. Schreiter

Weihnachtsshoppen in New York

Dezember: Ayers Rock oder Big Apple?

"X-mas-Shopping" ist für viele Reisende das Motto für den Dezember. Also mal zum Kurztrip in die Shopping-Metropolen? Und Silvester an einem ausgefallenen Ort feiern? Vielen macht das Geschenkekaufen nirgendwo so viel Spaß wie in New York - für andere ist diese Tour der blanke Stress. Also am besten den oder die beste Reisepartnerin aussuchen. Ausgefallenes gibt es relativ günstig in den Shops der großen Museen wie MoMa, Guggenheim oder Metropolitan Art.

Wer dem heimischen Weihnachtstrubel entfliehen will, kann kaum weiter als nach Australien reisen. Dort gehören Sie dann weltweit zu den Ersten, die das neue Jahr begrüßen. Wenn um Mitternacht in Sydney das gigantische Spektakel mit Lichtershow und Feuerwerk seinen Höhepunkt erreicht, ist es in Deutschland gerade einmal 14 Uhr.

Schnäppchen- Tipp: Dezember ist ein guter Monat, um von den Frühbucher-Angeboten zu profitieren. Vor allem Pauschalurlauber finden jetzt günstigen Urlaub in der Zeit vom 1. April bis 31. Oktober 2016.

Katrin Schreiter/srt/abl

Mehr zum Thema
Newsletter
Die schönsten Reiseziele: Nah und Fern


© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.