Keine Taschenmesser: US-Behörde stoppt Lockerung der Handgepäckregeln

Taschenmesser und Golfschläger dürfen in den USA doch nicht mit an Bord von Flugzeugen mitgenommen werden. Die Aufsichtsbehörde TSA hat nach massiven Protesten der Flugbegleiter ihre Pläne endgültig aufgegeben.

Konfiszierte Taschenmesser: Endgültig an Bord von US-Flugzeugen verboten Zur Großansicht
imago

Konfiszierte Taschenmesser: Endgültig an Bord von US-Flugzeugen verboten

Washington - Nach einem Sturm der Entrüstung durch Flugbegleiter hat die US-Flugaufsichtsbehörde TSA Pläne aufgegeben, das Mitnehmen von Taschenmessern im Handgepäck wieder zu erlauben. Die derzeitige Liste von verbotenen Gegenständen bleibe bestehen, erklärte die TSA am Mittwoch. Ursprünglich sollte sie zum 25. April erweitert werden.

Flugbegleiter hatten mit heftiger Kritik reagiert, nachdem TSA-Chef John Pistole im März erklärt hatte, Taschenmesser mit bis zu sechs Zentimeter langer Klinge und verschiedene Sportartikel sollten wieder in der Passagierkabine zugelassen werden.

Damit sollten die Sicherheitsleute an US-Flughäfen entlastet werden, um sich mehr auf die Suche nach Sprengstoff konzentrieren zu können. Zudem hätten sich die USA damit den Vorschriften in der EU angeglichen, wo Taschenmesser mit kurzer Klinge im Handgepäck erlaubt sind.

Die Gewerkschaften der US-Flugbegleiter begrüßten die Entscheidung vom Mittwoch und erinnerten daran, dass die Attentäter vom 11. September 2001 Teppichmesser eingesetzt hatten, um die Kabinenbesatzungen zu überwältigen und Flugzeuge zu entführen. "Wir haben versprochen: 'Nie wieder Messer in Flugzeugen'", hieß es in einer Erklärung des Verbandes der Flugbegleiter-Gewerkschaften.

abl/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Bild
eigene_meinung 06.06.2013
Der Abbildung zufolge sind anscheinend auch Schlüssel verboten! Und muss man jetzt auch noch einen Euro zahlen, wenn einem ein Gegenstand konfisziert wird?
2. kein Müll?
bitboy0 06.06.2013
Sieht da so aus als wäre es möglich gegen einen Obulus von 3 Euro sein Messer später wieder zurück bekommen zu können? Bisher habe ich immer nur gesehen wie haufenweise teure Messer vernichtet wurden... das wäre ein Fortschritt!
3.
casimir_01 06.06.2013
... der Chef der TSA heißt tatsächlich "John Pistole"?
4. Und die Messer in der Businessclass?
Kabonara 06.06.2013
Ok, nicht so scharf wie ein Cuttermesser, aber immer noch für sinnfreie Dinge nutzbar....
5. Wie sieht es aus mit
si tacuisses 06.06.2013
Zitat von sysopTaschenmesser und Golfschläger dürfen in den USA doch nicht mit an Bord von Flugzeugen mitgenommen werden. Die Aufsichtsbehörde TSA hat nach massiven Protesten der Flugbegleiter ihre Pläne endgültig aufgegeben. US-Behörde hält Taschenmesserverbot aufrecht - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/reise/aktuell/us-behoerde-haelt-taschenmesserverbot-aufrecht-a-904099.html)
Stielkämmen, Holzbeinen, Brustimplantaten, Stilettoabsätzen und Strickzeug ? Die spinnen, die Amis.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Reise
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Aktuell
RSS
alles zum Thema Luftfahrt
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 5 Kommentare
  • Zur Startseite