Alleinreisender im Flugzeug 15-Jährige hilft taubblindem Mann beim Kommunizieren

Als der taubblinde Tim Cook alleine von Boston nach Portland reist, kann er sich den Flugbegleitern nicht mitteilen. Ein 15-jähriges Mädchen an Bord beherrscht die taktile Zeichensprache - und hilft dem 64-Jährigen.


Tim Cook ist 64 Jahre alt und kann weder sehen noch hören. Als Alleinreisender an Bord eines Fluges von Boston nach Portland im US-Bundesstaat Oregon hatte er Probleme, sich mit den Flugbegleitern zu verständigen. Per Durchsage fragten sie nach einem Passagier, der Zeichensprache beherrscht - ein 15-jähriges Mädchen meldete sich.

Clara Daly aus Kalifornien, die vergangene Woche mit ihrer Mutter an Bord der Maschine war, beherrscht die taktile Zeichensprache bei der die Gesprächspartner jeweils die Handinnenflächen des anderen abtasten. Einzelnen Handpartien sind dabei bestimmte Buchstaben zugeordnet, die der anderen dann lesen kann. Daly half Cook dabei, zu kommunizieren. Auf einem Foto, das eine Mitreisende auf Facebook postete, ist zu sehen, wie die junge Frau ihre Hände in die des Taubblinden legt. Das Bild erhielt bisher mehr als eine Millionen Likes.

"Sie ist den Rest des Fluges bei ihm geblieben und hat sich darum gekümmert, dass seine Bedürfnisse erfüllt werden", schreibt Lynett Scribner unter das Foto. "Einmal fragte Tim sie, ob sie hübsch sei, da wurde sie ganz rot." Auch der Passagier neben Cook lernte einige Zeichen und übersetzte anstelle des Mädchens ein Ja.

"Ich weiß nicht, wann ich zuletzt beobachtet habe, dass sich so viele Menschen um einen anderen Menschen kümmern", schreibt Scribner. "Alle umsitzenden Passagiere lachten und erfreuten sich an der stillen Konversation."

Scribner zufolge ist die 15-Jährige selbst Legasthenikerin und belegte den einjährigen Kurs in Zeichensprache, da ihr das leichter fiel, als andere Sprachen zu lernen. "Ich bin während des Fluges immer mal wieder zu Tim gegangen, am Ende saß ich eine halbe Stunde bei ihm", sagte Daly zur Fluggesellschaft Alaska Air. "Er wollte einfach nur reden." Ihr Treffen sei Schicksal gewesen.

Cook teilte nach dem Flug dem Fernsehsender KGW mit, dass er "sehr bewegt" von der Begegnung mit Clara Daly gewesen sei. Alaska Air zufolge habe er nach dem Flug zum Betreuer seiner Einrichtung gesagt, es sei der beste Flug seines Lebens gewesen.

kry/AP

Mehr zum Thema


insgesamt 25 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Meckerle 26.06.2018
1. Mehr davon!
Was für eine wunderbare Geschichte in Zeiten des überbordenden Hasses und Angstkampanien in den Medien und Kommentaren überall auf der Welt! Bitte mehr davon, auch wenn sich Hass - und Negativ-Nachrichten zum Stimmenfang durch Politiker besser vermarkten lassen. Die Welt ist nicht annähernd so schlecht und bedrohlich, wie Ihr Sie gerne darstellt!
arr68 26.06.2018
2. korrektur
"normale" Gebärdensprache reicht natürlich bei Weitem nicht, da ein Taubblinder diese nicht sehen kann. Das Mädchen beherrscht die seltenere Lormsprache, die über Berührungen der Handinnenfläche funktioniert. Ansonsten kann der Herr bestimmt, wenn nicht eingeschränkt sprechen. Nur so kann ein Außenstehender seine Frage verfolgen.
Maverlized 26.06.2018
3. Die andere Seite der Medaille
Es gibt eben doch noch das menschliche in uns drin. Es ist bei manchen nur ganz tief unten vergraben und bei manchen direkt in den Augen zu sehen. Selbst einer wie Trump ist danach - auch nur ein Mensch. Wenn es auch schwerfällt, das zu glauben. Hat man das jedoch einmal akzeptiert, fällt es viel leichter in einer Kommunikation ohne die polemische Hetze auszukommen, die mancher Forist hier bei SPON an den Tag legt. Versucht's mal! ;-)
usatomorrow 26.06.2018
4.
Zitat von MaverlizedEs gibt eben doch noch das menschliche in uns drin. Es ist bei manchen nur ganz tief unten vergraben und bei manchen direkt in den Augen zu sehen. Selbst einer wie Trump ist danach - auch nur ein Mensch. Wenn es auch schwerfällt, das zu glauben. Hat man das jedoch einmal akzeptiert, fällt es viel leichter in einer Kommunikation ohne die polemische Hetze auszukommen, die mancher Forist hier bei SPON an den Tag legt. Versucht's mal! ;-)
https://www.jta.org/1988/07/20/archive/orthodox-child-with-rare-ailment-is-rescued-aboard-tycoons-jet
sok1950 26.06.2018
5. ach sind wir mal wieder alle lieb zueinander
und vergessen unseren Verstand. Vielleicht wäre es sinnvoll vorher abzuklären, ob und unter welchen Voraussetzungen der Flug möglich wäre. Das Schicksal kann schon grausam sein, aber berechtigt das zum Abschalten des Verstandes? Das nächste mal geht er allein in den Urwald und hofft, auch hier jemanden zu finden der die Lormsprache beherrscht, oder macht allein eine Klettertour durch die Berge oder trampt alleine durch Alaska, oder springt vor Bali über Bord...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.