Sicherheit USA mahnen zur Vorsicht bei Europa-Reisen

Die Gefahr von Anschlägen sei hoch: Das US-Außenministerium rät Amerikanern, bei Reisen nach Europa wachsam zu sein. Einen konkreten Anlass gibt es nicht.

Flughafen in Los Angeles
AFP

Flughafen in Los Angeles


Die jüngsten Anschläge in Frankreich, Russland, Schweden und Großbritannien haben das US-Außenministerium erneut zu einem Sicherheitshinweis für Reisen nach ganz Europa bewogen. Einen konkreten Anlass gebe es nicht, sagte ein Mitarbeiter des Ministeriums in Washington. Insbesondere vor dem Sommerurlaub sei die Gefahr von Anschlägen jedoch hoch.

Auf der Internetseite warnt das Ministerium, dass US-Bürger immer wachsam sein sollten, da terroristische Sympathisanten oder radikalisiere Extremisten auch ohne Warnung Anschläge verüben könnten.

Mögliche Ziele für Attacken seien Einkaufszentren, Regierungseinrichtungen, Hotels, Klubs, Flughäfen und andere öffentliche Räume. Die Extremistenmilizen Islamische Staat und al-Qaida hätten "die Fähigkeit, Terroranschläge in Europa zu planen und auszuführen".

Die Warnung gilt bis zum 1. September. Das US-Außenministerium hatte bereits Ende November vergangenen Jahres einen sogenannten Travel Alert für Reisen nach Europa herausgegeben. Dieser liegt in der Eskalationsstufe unterhalb einer Reisewarnung (Travel Warning), wie sie etwa für Länder wie Iran, Ägypten und Afghanistan vorliegt.

sil/jus/dpa/Reuters

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.